Huhn in Paprika-Rahmsauce

Ich bin ein bekennender Fan von Huhn in Paprika-Rahmsauce. Da mein lieber Gespons nicht unbedingt diese Meinung teilt, bringe ich es eher selten auf den Tisch. Hin und wieder jedoch serviere ich diese Köstlichkeit doch und siehe da, das Huhn, samt der Paprika-Rahmsauce, haben auch meinem Gespons wunderbar geschmeckt.

Für das Huhn in Paprika-Rahmsauce wird 1 küchenfertig geputztes Huhn gewaschen und in einzelne Teile zerlegt.
1 große Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.
1 Knoblauchzehe schälen und pressen.
Zwiebel in Öl goldgelb rösten, Knoblauch hinzufügen und ganz kurz weiter rösten.
1 Esslöffel Rosenpaprika einrühren und aufschäumen lassen.
Mit 1 Esslöffel Essig und 2 Esslöffel Paradeismark ablöschen, salzen und mit Hühnersuppe oder Wasser aufgießen. Zerteiltes Huhn einlegen und darin weich dünsten.
Hühnerfleisch aus der Sauce nehmen und warmstellen.
1/4l Rahm mit etwas Mehl binden in die Sauce einrühren und diese gut aufkochen lassen. Hühnerteile wieder hinzufügen und noch einige Minuten dünsten lassen – fertig. 

Für die Spätzle werden 40 dag glattes Mehl mit 4 Eiern, etwas Salz, circa 160 ml Milch zu einem mittelfesten Spätzleteig verarbeitet. Teig durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser drücken. Wenn die Spätzle oben schwimmen sind sie – fertig.

Huhn in Paprika-Rahmsauce mit Spätzle und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.