Pixma TS3450 Serie – kompakter Einstiegsdrucker von Canon

Zur Zeit ist ja in vielen Branchen Arbeiten im trauten Heim angesagt. Da kann es schnell passieren, dass man an arbeitstechnische Grenzen stößt, da das nötige Equipment nicht vorhanden ist.

Mit seiner Erweiterung der Pixma-Serie bietet Canon einen kompakten Einstiegsdrucker für Zuhause, der nicht nur beim Drucken, sondern auch beim Scannen und Kopieren gute Dienste leisten kann.

Der circa 435x327x145 mm große und circa 4kg schwere Tintenstrahldrucker soll einfach mittels Schritt-für-Schritt-Anleitung eingerichtet und auch bedient werden können. Auch Mobilgeräte oder Computer sollen per Connect taste auf Knopfdruck über WLAN verbunden werden können.

Über das 3,8 cm oder 1,5“ große Schwarzweiß-LCD kann die gewünschte Auswahl getroffen werden, auch erfolgt der Zugriff auf die Kernfunktionen und die Wartung des Druckers über das LCD.

Mittels Pixma Cloud Link, der über die Canon Print App zur Verfügung steht, wird sichergestellt, dass Google Drive, OneDrive, Dropbox und Evernote genutzt werden können und dadurch jederzeit auf wichtige Dateien zurückgegriffen werden kann.

Für Fernunterricht soll sich die kompatible Google Classroom App eignen, die für iOS- und Android-Mobilgeräte verfügbare Canon Print App soll den Druck von Dokumenten und Fotos direkt über die App ermöglichen. Gleichzeitig soll die App zur Statusprüfung und zur Prüfung der Konnektivität des Druckers genutzt werden können.

Damit Bilder aus dem Facebook Messenger ausgedruckt und auch geteilt werden können, dafür steht die Pixma Chat Print zur Verfügung.

Laut Hersteller werden Apple AirPrint und Mopria für Android unterstütz, auch das Drucken ohne zusätzliche PC-Verbindung soll möglich sein, weiters soll u.a. mittels WLAN PictBridge eine kompatible Kamera direkt mit dem Drucker verbunden werden können.

Für Nutzer oder Nutzerinnen, die den Drucker auch kreativ nutzen wollen, ist die EasyPhotoPrint Editor App für iOS und Android vorhanden, mit der Kalender & Co. rasch und bequem erstellt werden können. Die Webseite des Canon Creative Parks und die kostenlos erhältliche Canon Creative Park App für iOS und Android bietet zahlreiche Ideen und eine Auswahl an 3D-Papiervorlagen.

Im Inneren der Drucker befindet sich das Canon Hybrid-Tintensystem, das mit drei farbstoffbasierten als auch einer Pigmenttinte für gestochen scharfe Textdokumente und erstklassige Farbdrucke sorgen können soll. Um Druckkosten zu sparen, sollen die Drucker auch mit XL-Patronen bestückt werden können.

Der Papiereinzug hinten soll bis zu 60 Blatt Normalpapier fassen, die Geräuschentwicklung wird mit circa 48,0 dB(A) 12 angegeben, randloser Foto-Druck soll für Formate 13x18cm, 10x15cm und 13x13cm möglich sein, die Druckauflösung soll bis zu 4.800 2 x 1.200 dpi betragen, Duplexdruck soll manuell wählbar zur Verfügung stehen.

Wer gerne mit seinem Equipment kommuniziert, kann auf Amazon Alexa und Google Assistant zurückgreifen und auf Zuruf den Tintenstand kontrollieren, natürlich auch drucken oder das Gerät ein- und ausschalten.

Die mit Auto Power ON/Off-Funktion ausgestatteten Pixma TS3450 Modelle sollen in den Farben Schwarz, Weiß und Schwarz/Weiß zu einem UVP von jeweils 73,11 Euro im Handel erhältlich sein.

Foto: ©Canon Austria GmbH

www.canon.at

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.