Lauwarmer Erdäpfel-Eierschwammerlkuchen mit Ofenmarille

Noch gibt es sie ja, die Eierschwammerl. Also wird die Saison so richtig genutzt und ein Erdäpfel-Eierschwammerlkuchen gezaubert, der mit viel frischen Kräutern und Ofenmarillen für den beabsichtigten Genuss sorgt.

Für den lauwarmen Erdäpfel-Eierschwammerlkuchen mit Ofenmarille wird 1 kg Erdäpfel geschält, die Erdäpfel gerieben und ausgepresst.
Circa 1/2 l Milch zum Kochen bringen und ausgepresste Erdäpfel damit übergießen. Masse mit Salz und Muskat würzen und zu einem festen Teig verarbeiten.
Teig auf ein gefettetes Backblech glatt aufstreichen, mit Fülle belegen und im Rohr bei 180°C goldgelb backen – fertig.

Für die Eierschwammerlfülle werden 30 dag Erdäpfel gekocht, geschält und feinblättrig geschnitten.
50 dag küchenfertig geputzte Eierschwammerl in kleinere Stücke zerteilen.
1 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
1 mittlere Zwiebel schälen, fein schneiden.
Zwiebel mit Petersilie in etwas Butter anlaufen lassen, zerteilte Eierschwammerl dazugeben und so lange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
Schwammerl abkühlen lassen, Erdäpfel hinzufügen, mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken und 1/8 l sauren Rahm unterrühren – fertig.

Für die Ofenmarille werden pro Person 1 bis 2 Marillen gewaschen, in der Mitte auseinandergeschnitten und entsteint. Marillenhälften mit der Außenseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, Innenteile mit Butterflöckchen belegen und kurz im Rohr überbacken – fertig.

Für den Kräuterrahm wird 1 Handvoll frischer Kräuter gewaschen, trocken geschüttelt und fein gehackt.
1/4 l sauren Rahm mit den Kräutern vermischen, mit Salz und einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken – fertig!

Erdäpfel-Eierschwammerlkuchen mit Ofenmarille, Kräuterrahm und mit frischen Kräutern oder Sprossen garniert noch lauwarm servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.