„Wildnis Stadt“ & Tiergeschichten für Daheimgebliebene

Unsere Agrarlandschaften werden immer eintöniger und bieten so Wildtieren kaum noch den nötigen Lebensraum.

Anders sieht es in der Stadt aus und das wissen auch zahlreiche Tiere zu schätzen. Sie erobern Schritt für Schritt unsere Dachböden, Balkone, Hausfassaden und auch Parks und Gärten.

Genau diesem „Großstadt-Dschungel“ widmet das Haus für Natur des Museums Niederösterreich die Sonderausstellung „Wildnis Stadt“, in der den Besucher und Besucherinnen die verschiedensten Pflanzen und Tiere, die sich im dicht verbauten Gebieten heimisch fühlen, vorgestellt werden.

Die interaktive Sonderausstellung ist in drei Teile gegliedert, auch wird der Museumsgarten und der mit Überraschungen aufwartende Zebrastreifen vor dem Museum mit einbezogen.

Auf jüngere Besucher und Besucherinnen wartet die sehr kluge Museumseule Poldi, die durch die Ausstellung führt und auch noch Rätsel zum Lösen bereithält.

Die zur Sonderausstellung aufgelegte Broschüre „Expedition Stadt“ lädt nicht nur zu einen Ausstellungsrundgang, sie beinhaltete auch den ein oder anderen Vorschlag, wie die Stadt mit einem Spaziergang erkundet werden kann.

Sonderausstellung Wildnis Stadt
bis 12. Februar 2023
Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 9:00 bis 17:00 Uhr
31. Dezember 2021 von 9:00 bis 13:00 Uhr
1. Jänner 2022 geschlossen!
Montag, 3. Jänner 2022 geöffnet!

Haus der Natur des Museums Niederösterreich
Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

Nähere Details und Besuchsbedingungen unter www.museumnoe.at

Zur Einstimmung, gleich vom trauten Heim aus, gibt es unter https://www.museumnoe.at/de/ihr-besuch/DigitalesMuseum/tiergeschichten drei bis vier Minuten dauernde Videos, die für Kinder ab sechs Jahren konzipiert wurden, in denen u.a. Ringelnattern Natascha & Beatrix, Paul der Maulwurf, Rabendame Klara und Rabe Konrad kleine Geheimnisse über ihr Leben preisgeben.

Foto: Ausstellung Wildnis Stadt, ©Otto Sibera

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.