Gratinierte, gefüllte Champignons mit Erdäpfelpüree

Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen oder man ist einfach flexibel. An sich wollte ich ja Schweinsmedaillon mit Champignon und Zwiebel zubereiten, aber wenn die Schweinsmedaillon beim Einkaufen nicht mitgehen, wird halt auf das vorhandene Faschierte zurückgegriffen und auf gratinierte, gefüllte Champignon umgeschwenkt.
Uns hat es geschmeckt und für Sie hätte ich hier das passende Rezept zum Nachkochen.

Für die gratinierten, gefüllten Champignons werden pro Person 3 bis 4 große Champignons vorsichtig geputzt. Stiele aus den Köpfen drehen und Stiele klein schneiden. 

1 kleine Zwiebel schälen und fein schneiden.
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken.
Zwiebel, klein geschnittene Champignonstiele und Petersilie in etwas Butter anlaufen und danach abkühlen lassen.

1 Semmel entrinden, zerteilen, in einem Milch-/Wassergemisch einweichen, danach gut ausdrücken und fein zerpflücken.
30 dag Faschiertes, zerteilte, ausgedrückte Semmel, Zwiebel-/Petersilie-/Pilzmischung und 1 Ei gut verkneten, mit Salz, Pfeffer, Oregano, Muskat und Liebstöckel würzen und Masse etwas rasten lassen.

Champignonköpfe mit der Fleischmasse füllen, in eine feuerfeste, mit Fett ausgestrichene Form setzen und im Rohr garen.

10 dag Emmentaler reiben, über die gegarten Champignon verteilen und im Rohr bei Oberhitze gratinieren – fertig.

Für das Erdäpfelpüree wird 1 kg mehlige Erdäpfel geschält, geviertelt und in Salzwasser weichgekocht. Erdäpfel gut abseihen und sofort durchpassieren.
Mit 6 dag weicher Butter gut verrühren, bis die Masse richtig gebunden ist.
Mit einer Schneerute circa 1/2 l kochend heiße Milch einarbeiten, bis das Püree eine locker flaumige Konsistenz hat. Mit Salz und Muskat abschmecken – fertig!

Gratinierte, gefüllte Champignons mit Erdäpfelpüree servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.