Huhn in Asia-Marinade und Schweins- und Rindslungenbraten in Thymian-Marinade

Huhn in Asia-Marinade und Schweins- und Rindslungenbraten in Thymian-Marinade

Am Sonntag soll ja der Frühling ein warmes Zwischenspiel geben. Da wir Gäste erwarten, wird einfach der Grill angeheizt und Huhn in Asia-Marinade sowie Schweins- und Rindlungenbraten in Thymian-Marinade gebrutzelt. Als Beilage gibt es diesmal Paradeis-/Paprikacreme und Blattspinat-Gemüse. 

Für Huhn in Asia-Marinade wird 40 dag ausgelöste Hühnerbrust in Filets und 40 dag ausgelöste Hühnerbrust in mundgerechte Stücke geschnitten. 
1 Knoblauchzehe und 1 kleines Stück Ingwer schälen und fein hacken. Fleisch von 1/4 Mango mit dem Mixer zerkleinern.
Knoblauch, Ingwer, pürierte Mango, 1 Esslöffel Paradeismark, 2 Esslöffel Ahornsirup, Chiliflocken nach gewünschter Schärfe mit 4 Esslöffel Sojasauce und 6 Esslöffel Sesamöl vermischen, Hühnerfilets und Hühnerbrust-Stücke einlegen und in der Asia-Marinade unter mehrmaligen Wenden circa 1/2 Stunde ziehen lassen.

Marinade gut abtupfen, Hühnerfilets beidseitig grillen – fertig.

Hühnerbruststücke ebenfalls gut abtupfen, locker mit viel Zwischenraum auf geölte Spieße oder auf vorher in Wasser kurz eingelegte Holzspießchen stecken und am Grill schön knusprig braten – fertig. 

Für den Schweins- und Rindslungenbraten in Thymian-Marinade wird bei 40 dag Rindslungen- und 40 dag Schweinslungenbraten die Haut und das Fett entfernt.
Fleisch in Filets schneiden, mit den Fingern gut durchdrücken. 
10 grüne Pfefferkörner fein schroten.
5 bis 6 Thymianblättchen waschen, trockentupfen und zerkleinern.
Pfeffer, Thymian, 4 Esslöffel Sesamöl, 8 Esslöffel Sojasauce und etwas Honig nach Geschmack gut verrühren, Fleisch einlegen und unter mehrmaligen Wenden circa 2 Stunden marinieren.
Schweins- und Rindslungen-Filets gut abtupfen und auf dem Rost beidseitig grillen – fertig.

Für die Paradeis-/Paprikacreme wird 1 großer roter Paprika gewaschen, trockengetupft, halbiert und entkernt.
Paprika mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Rohr so lange grillen, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft.

Paprika mit einem feuchten Tuch bedecken, auskühlen lassen, Haut abziehen, Fruchtfleisch fein schneiden.
Bei 4 Paradeisern die Oberseite kreuzweise einschneiden, Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen und danach Haut abziehen.
Paradeiser kleinwürfelig schneiden, dabei die Kerne entfernen.
1 Knoblauchzehe schälen, fein hacken.
Paprika, Paradeiser, Knoblauchzehe in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen und mit etwas Olivenöl zu einer homogenen Masse mixen – fertig.

Für das Blattspinat-Gemüse wird 1 kg Blattspinat gründlich gewaschen. Spinat abtropfen lassen, große Blattstiele abschneiden.
2 Knoblauchzehen schälen, fein schneiden. 1 Schalotte schälen, fein schneiden. Je nach Größe 4 bis 5 Erdäpfel schälen, kleinwürfelig schneiden.
Schalotte und Knoblauch in Butter andünsten, Blattspinat und Erdäpfelwürfel dazugeben, mit etwas Gemüsesuppe aufgießen, mit Salz, Pfeffer und gemahlener Muskatnuss würzen und Spinat weich kochen – fertig.

Jeweils ein Hühnerfilet, ein Hühnerspießchen, ein Schweins- und ein Lungenbratenfilet auf den Tellern anrichten und mit Paradeis-/Paprikacreme und Blattspinat-Gemüse servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login