Mammuts. Eismumien aus Sibirien – Sonderausstellung im NHM Wien

Mammuts. Eismumien aus Sibirien – Sonderausstellung im NHM Wien

Einst bewohnten Wollhaar-Mammuts ein riesiges Gebiet von Westeuropa über Asien bis nach Nordamerika.
Wie zahlreiche Funde belegen, durchstreifte das Wollhaar-Mammut vor allem während der letzten Kaltzeit vor 117.000 bis 12.000 Jahren nicht nur weite Teile Eurasiens und Nordamerikas, sondern auch Österreichs. Bereits bei Aushubarbeiten für den Nordturm des Stephansdoms wurden damals zwei enorme Knochen gefunden. Diese wurden bei Haupttor aufgehängt, das seitdem „Riesentor“ heißt.
Vor circa 12.000 Jahren lebten die letzten europäischen Mammuts in Frankreich und Großbritannien. Im westlichen Russland und in Estland konnte ein Bestand bis vor rund 10.000 Jahren nachgewiesen werden.
Da es südlich des 60. Breitengrades keinen Permafrostboden gibt, wurden in diesen Breiten nur meist widerstandsfähige Backen- und Stoßzähne bei Grabungsarbeiten gefunden. Anders in Sibirien, wo im Sommer der Permafrostboden antaut und Bäche und Flüsse ihre Uferhänge freispülen und dadurch Eismumien zutage gefördert werden.
Noch bis zum 2. März 2015 widmet das Naturhistorische Museum Wien diesen Giganten seine Sonderausstellung „Mammuts. Eismumien aus Sibirien“.
In Kooperation mit dem Zoologischen Museum von St. Petersburg werden an die 60 Objekte auf einer Ausstellungsfläche von rund 550 m2 gezeigt. Neben rund 30 Originalteilen wie Zähne, Skelette und Mumien aus St. Petersburg werden auch rund 15 Funde aus Wien präsentiert. Als besondere Highlights gibt es ein komplettes Mammut-Skelett und das Mammut-Baby „Khroma“, das im sibirischen Permafrostboden seit Jahrtausenden schlummerte. Erstmals in Österreich sind auch das Mammut-Baby „Dima“ sowie Fossilien von Mammuts von der sibirischen Wrangel-Insel zu bewundern. Unter den zahlreichen Leihgaben aus dem Zoologischen Museum der Russischen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg finden sich auch Eismumien oder Teile von Vielfraß, eiszeitlichem Wildpferd, Steppenbison und Wollnashorn.
Spezielle Führungen für Erwachsene und Kinder sowie ein Aktivitäten-Programm für die ganze Familie runden die Sonderausstellung ab.

Mammuts. Eismumien aus Sibirien
bis 2. März 2015
Naturhistorisches Museum Wien
Donnerstag bis Montag von 9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch von 9:00 bis 21:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Burgring 7, 1010 Wien
www.nhm-wien.ac.at

You must be logged in to post a comment Login