Josef Frank: Against Design im MAK

Josef Frank: Against Design im MAK

Bereits zum zweiten Mal setzt sich das MAK mit einem der bedeutendsten österreichischen Architekten und Speerspitzen der Moderne auseinander und ruft mit einem umfassenden Überblick das Werk von Josef Frank in Erinnerung.
Der 1885 in Baden bei Wien geborene Frank emigrierte 1933 nach Schweden, wo er 1939 die Staatsbürgerschaft annahm. In den Vierzigerjahren des vorigen Jahrhunderts lebte Frank eine Zeitlang in den USA und unterrichtete an der New school of Social Research. In weiterer Folge hatte Frank einen enormen Einfluss auf die Geschichte des schwedischen Designs und wird bis heute als einer der wichtigsten Designer Schwedens angesehen.

Der Architekt Frank befasste sich schon früh mit dem sozialen Wohnbau, unter seiner Leitung wurde die Wiener Werkbundsiedlung errichtet, die unter der Prämisse höchster Ökonomie entstand.

Frank war nicht nur als Architekt tätig, er prägte mit seinem Stil auch die Wiener Wohnkultur der Zwischenkriegszeit, seine Entwürfe werden bis heute von Svenskt Tenn nach wie vor produziert.

Abseits jeder stilistischer Dogmen und modischer Konventionen entstanden ungekünstelte und unprätentiöse Entwürfe, die Sachlichkeit mit Spontanität verbanden. Frank verband historische und moderne Ansätze, ließ Kitsch und Alltagskultur einfließen und schuf so Einzelmöbel und Stoffmuster, die bis heute überzeugen.

Bei seinen Arbeiten standen immer Zweckdienlichkeit, Wohlbefinden, Bequemlichkeit und stilistische Vielfältigkeit im Mittelpunkt, der Wohnbereich sollte nicht zum Kunstobjekt umgestaltet werden, die Wohnung sollte ein „Wohlfühlbereich“ sein.

Das MAK zeigt in der Ausstellung Möbel, Zeichnungen, Pläne und Textilien weitgehend im Original, ergänzt wird das Präsentierte durch zeitgenössische Fotografien und Architekturmodelle.

Neben visualisierten Reproduktionen wurde in der MAK-Ausstellungshalle eine Empore installiert, die einen Blick von oben erlaubt.

Die Ausstellung wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Vorträgen, Kuratoren-Führungen und einer Publikation ergänzt.

Josef Frank: Against Design
Bis 3. April 2016
Dienstag 10:00 bis 22:00 Uhr, Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Jeden Dienstag von 18:00 bis 22:00 Uhr freier Eintritt!
MAK-Ausstellungshalle
Stubenring 5, 1010 Wien

www.MAK.at

You must be logged in to post a comment Login