Schweinsgeschnetzeltes in Rahmsauce mit Spätzle

Schweinsgeschnetzeltes in Rahmsauce mit Spätzle

Wenn das Wetter nicht wirklich zum Grillen einlädt und es soll beim Kochen doch nicht zu lange dauern, dann passt Schweinsgeschnetzeltes in Rahmsauce besonders gut. Als Ergänzung kommen Spätzle und ein gschmackiger Salat zu Ehren. 

Für das Schweinsgeschnetzelte in Rahmsauce wird 1 kg Schweinsschlegel gewaschen, trocken getupft und in mundgerechte Stücke geschnitten. 

30 dag Zwiebeln schälen, fein schneiden, 1 Knoblauchzehe schälen, ebenfalls fein schneiden. 15 dag Wurzelwerk waschen, putzen und fein hobeln.

Fleisch salzen, in etwas Sonnenblumenöl anrösten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Im selben Fett die geschnittenen Zwiebeln anrösten, Knoblauch und Wurzelwerk hinzufügen und kurz mitrösten. 1 Esslöffel Paradeismark einrühren, mit einen Schuss Weißwein ablöschen, mit Rindsuppe aufgießen, mit Kümmel, Majoran und Pfeffer würzen, Fleisch wieder hinzufügen und langsam weich dünsten. 1/4 l sauren Rahm mit Erdäpfelmehl binden, in die Sauce einarbeiten und kurz einkochen lassen – fertig.

Für die Spätzle werden 40 dag glattes Mehl mit 4 Eiern, etwas Salz, circa 160 ml Milch zu einem mittelfesten Spätzleteig verarbeitet. Teig durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser drücken. Wenn die Spätzle oben schwimmen sind sie – fertig.

Schweinsgeschnetzeltes in Rahmsauce mit Spätzle und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login