Karfiol im Fleischmantel

Karfiol ist zur Zeit ja in wunderbarer Qualität erhältlich. Da mein lieber Gespons Karfiol als Beilage zu Fleisch ganz gerne isst, wird das gute Stück einfach in einen Fleisch-Speckmantel gehüllt und schon ist der Hausfriede im Lot.

Für den Karfiol im Fleischmantel wird 1 kleine Rose Karfiol von den Blättern befreit. Strunk kreuzweise einschneiden und Karfiol in Salzwasser bissfest kochen. Karfiol vorsichtig aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen – fertig.

Für den benötigten Fleischmantel wird 1 Semmel entrindet und in einem Milch-/Wassergemisch eingeweicht.
1 Zwiebel schälen, fein schneiden.
2 Knoblauchzehen schälen, fein hacken.
1 Handvoll Petersilie waschen, abschütteln, fein hacken.
Zwiebel und Knoblauch andünsten, Petersilie kurz stark mitrösten, auskühlen lassen.

Eingeweichte Semmel ausdrücken und gut zerteilen, mit Zwiebel-/Knoblauchmischung, 60 dag Rinder- oder gemischten Faschierten und 1 Ei gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran abschmecken, nochmals gut durchmischen und Fleischteig etwas rasten lassen.

Inzwischen 20 dag Schinkenspeck in dünne Scheiben schneiden.

Die Hälfte des Fleischteigs als Boden in eine gefettete Bratpfanne geben, dicht mit Schinkenspeck belegen, Karfiol daraufsetzen, mit Schinkenspeckscheiben belegen, den restlichen Fleischteig darüber breiten und rundum verschließen.

Karfiol im Fleischmantel im Rohr schön knusprig braten, wenn nötig mit Rindsuppe oder Wasser angießen – fertig.

Karfiol im Fleischmantel mir Reis oder Erdäpfelpüree servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.