Haselnuss-Zwetschkenkuchen

Es ist wieder so weit – die Zwetschken unserer Nachban sind wieder reif und wir dürfen, obwohl die Ernte heuer eher mager ausfiel, mitnaschen. Aus einem Teil wurde gleich ein Haselnuss-Zwetschkenkuchen gezaubert, von dem die Hälfte als kleines Dankeschön die Nachbarsleute erfreute.

Für den Haselnuss-Zwetschkenkuchen werden 4 Eier abgewogen. 4 eischwer zimmerwarme Butter mit 4 Dottern und 2 eischwer Zucker schaumig rühren.
4 Eiklar mit 2 eischwer Zucker steif schlagen und Eischnee in die Butter-/Dotter-/Zuckermischung vorsichtig unterheben.
3 eischwer Mehl und 3 eischwer geriebene Haselnüsse mit 1/2 Päckchen Backpulver abmischen, mit geriebener Zitronenschale und Zimt abschmecken und Masse in das Eischnee-Dottergemisch unterrühren.

Teig in eine mit Butter ausgestrichene und mit Bröseln bestreute Form füllen, dicht mit gewaschenen, trockengetupften und entkernten Zwetschken belegen und Kuchen bei mittlerer Hitze rund 1 Stunde backen – fertig.

Haselnuss-Zwetschkenkuchen vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.