Leica M6 – Wiedergeburt einer Ikone

Es ist nicht allein der Retro-Welle geschuldet, dass immer mehr, vor allem junge Fotografen und Fotografinnen, die analoge Fotografie wieder für sich entdecken.

Es ist vielmehr das aktive Mitgestalten, die Möglichkeit selbst kreativ in den fotografischen Prozess einzugreifen und genau im passenden Moment, ganz ohne Nachbearbeitung, Mitmenschen und Umwelt festzuhalten.

Genau diese Zielgruppe im Fokus, nimmt Leica wieder die Produktion der M6 auf, die wohl zu den Ikonen der Fotografie zählt und von der zwischen 1984 und 2022 fast 175.000 Stück über den Ladentisch gingen.

Die neue Version der analogen Messsucher-Systemkamera weist einige Features auf, die auf mehr Funktionalität setzen, ohne die typischen Charakterzüge der Vorgängerinnen zu verfälschen.

Der große, helle, handgefertigte Leuchtrahmen-Messsucher mit automatischem Parallaxen-Ausgleich bietet eine Suchervergrößerung von 0,72 und das bei allen Objektiven.

Auch bei den optischen Flächen wurde nachgebessert, da sie nun alle mit Antireflex-Vergütung beschichtet und damit unempfindlicher gegen Streulicht sind.

Weiters wird beim jetzt mit Batteriewarnanzeige ausgestatteten Belichtungsmesser die korrekte Belichtung nun mit einem roten Punkt angezeigt. Laut Hersteller misst der Belichtungsmesser das Licht über eine aufgehellte Fläche auf dem mechanisch gesteuerten Stoffverschluss.

Damit keine Unterschreitung des Messbereichs vorliegt, gibt es als kleine Hilfe das dreieckige LED, das im Sucher zum Blinken anfängt.

Eine manuelle Einstellung des Film-Empfindlichkeits-Bereich  kann von ISO 6/9° bis ISO 6400/39° erfolgen.

Die ohne Batterie 575 g leichte, 138,6 mm lange, 78 mm hohe und 40 mm breite, mit einem Leica M-Bajonett Objektiv-Anschluss versehene M6 verfügt über ein geschlossenes Ganzmetall-Gehäuse mit aufklappbarer Rückwand, Deckkappe und Bodendeckel werden aus Messing gefertigt und bilden mit ihrer schwarzen Lackierung einen Blickpunkt.

Auch die Neuauflage der M6 ist mit dem beliebten roten Leitz-Logo und der Schergen Rückspulkurbel für den Film ausgestattet und soll ab 3. November 2022 zu einem UVP von 5.050,00 Euro erhältlich sein.

www.leica-camera.com

Foto: ©Leica Camera AG, Leica M6 2248

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.