Blitzgerät SF 60 und Fernsteuerung SF C1 von Leica

Blitzgerät SF 60 und Fernsteuerung SF C1 von Leica

Foto: ©Leica Camera AG
Mit seinem neuen Blitzgerät SF 60 will Leica all jene Fotografen und Fotografinnen ansprechen, die auf eine mobile, dabei vielseitige wie leistungsstarke Lösung setzen und auf eine qualitativ hochwertige Lichtsetzung in jeder Situation Wert legen.

Das als Ergänzung für das Leica S, SL und M System oder für die Verwendung mit der Leica Q oder Leica CL gedachte Blitzgerät SF 60 bietet trotz seines geringen Gewichts von 300 g und seiner niedrigen Bauhöhe von 98 mm Funktionen, die so einiges können.

Laut Hersteller kommen da schon ein schwenk- und kippbarer Blitzkopf, ein zoombarer Reflektor, eine integrierte Streuscheibe und Reflektorkarte, TTL, HSS bis 1/8000s sowie Master-/Slave-Funktion und eine Leitzahl von 60 bei ISO 100 zusammen.

Dank des in neun Stufen regelbaren LED-Dauerlichts sollen selbst bei spontanen Videoaufnahmen bei geringem Umgebungslicht Motive klar erfasst werden können.

Zwei Einstellräder und das farbige LC-Display stehen für Einstellungen zur Verfügung.

Die Power kommt von vier AA-Zellen, sollte eine längere Stromversorgung nötig sein, kann als externe Stromquelle eine Power Pack angeschlossen werden. Dies hat den Vorteil, dass eine kürzere Blitzabfolge erzielt und eine höhere Kapazität erreicht werden kann.
Weiters sollen mittels Power Pack auch andere Geräte mit USB-Schnittstelle oder zwei SF 60 gleichzeitig mit Strom versorgt werden können.

Das Leica SF 60 Blitzgerät soll zu einem UVP von 520 Euro im Handel erhältlich sein.

Leica SF C1 Fernsteuerung

Für eine professionelle Lichtsetzung mit Systemblitzen bietet sich die Fernsteuerung Leica SF C1 an, die die Fernsteuerung von SF 60 Blitzgeräten über eine 2,4-GHz-Band Funkfrequenz ermöglicht.

Mit der auf dem Blitzschuh der Kamera verwendeten Fernsteuerung können, so der Hersteller, Blitze in bis zu sieben Kanälen mit jeweils drei Gruppen organisiert werden und dabei entweder gemeinsam oder getrennt, mit unterschiedlichen oder gleichen Einstellungen angesteuert werden.
Damit soll gewährleistet werden, dass alle Funktionen der Blitze, so als wären sie direkt auf dem Blitzschuh montiert, im vollen Umfang zur Verfügung stehen.

Dank des klar strukturierten Farbdisplays sollen Einstellungen einfach erfolgen und bei Bedarf unkompliziert angepasst werden können.

Der Strom kommt von zwei AAA-Akkus, die für rund 3.000 Auslösungen Kraft liefern können sollen. Da die Fernsteuerung mit einem Micro-SD-Karten-Slot ausgestattet ist, sollte die Aktualisierung von Firmware-Änderungen kein Problem darstellen.

Die Leica SF C1 Fernsteuerung soll zu einem UVP von 290 Euro im Handel erhältlich sein.

http://de.leica-camera.com

You must be logged in to post a comment Login