„li-lith“ Sessel – Filigranität und Leichtigkeit trifft Design

„li-lith“ Sessel – Filigranität und Leichtigkeit trifft Design

Die Möbel-Serie „li-lith“ aus dem Hause Braun Lockenhaus besteht aus Sesseln, Kindersesseln, Bänken, Barhockern und Tischen und wurde vom Wiener Architekten Gregor Eichinger eigens für ein Wiener Lokal entworfen.
Nun konnte der Sessel „li-lith“ den begehrten Red Dot Award: Product Design 2015 erringen. Der sowohl in gepolsterter als auch ungepolsterter Variante erhältliche li-lith konnte mit seiner gut durchdachten Designlösung und mit dem besonders gelungenen Aspekt gestalterischer Arbeit die Jury überzeugen.
Die wahlweise mit einer oder zwei Armlehnen, als Barhocker oder als Bank zur Verfügung stehende Serie bietet eine breitere Sitzfläche, die der Aufbewahrung von Handtaschen dient. Für die nötige Stabilität soll massives Buchen- bzw. Eichenholz sorgen, Sitz und Rücken sollen aus Formsperrholz bestehen.
Mit seiner filigranen, geschwungenen Armlehne und seiner optischen Leichtigkeit konnte sich li-lith gegen eine internationale Konkurrenz von 4.928 Einreichungen aus 56 Nationen durchsetzen und zu Recht die Auszeichnung „Hounourable Mention“ mit nach Hause nehmen.
Der Sessel „li-lith“ wird, so Braun Lockenhaus GmbH, im Anschluss an die Preisverleihung am 29. Juni 2015 im Red Dot Design Museum Essen ausgestellt und so einem designinteressierten Publikum öffentlich präsentiert.
www.braunlockenhaus.at

You must be logged in to post a comment Login