Rinderfilet mit Zwiebelringen in Weinteig und Ofenerdapfel

Rinderfilet mit Zwiebelringen in Weinteig und Ofenerdapfel

Auf dem obigen Foto sieht man, was herauskommt, wenn wir uns verwöhnen lassen. Für mich gab es diesmal Rinderfilet, dazu kamen Zwiebelringe und als größere Beilage noch einen Ofenerdapfel. Es hat wunderbar geschmeckt und für Sie hätte ich ein passendes Rezept zum Nachmachen. 

Für das Rinderfilet werden 60 dag gut abgelegene Rinderfilets gewaschen, trockengetupft, mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer beidseitig gewürzt.
1 Esslöffel Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Filets auf beiden Seiten je circa 1/2 Minute scharf anbraten.
Steaks auf ein Gitter legen, 2 bis 3 Rosmarinzweige darauf verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 140° C rund 4 bis 6 Minuten fertig garen.
Fleisch aus dem Backrohr nehmen und noch ein paar Minuten rasten lassen – fertig.

Für die Zwiebelringe in Weinteig werden 2 große Zwiebel in breitere Ringe geschnitten.
12,5 dag Mehl mit 1 Teelöffel Backpulver und etwas Salz versieben.
Vermischtes Mehl mit 1/8 l spritzigen Weißwein und 1 Ei zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
Teig 1/2 Stunde ziehen lassen.
Zwiebelringe mit Mehl bestäuben, loses Mehl etwas abklopfen, danach Zwiebelringe durch den Weinteig ziehen.
Damit der Teig ansetzt, Ringe vorsichtig durch heißes Öl ziehen und dann erst voll ins Öl legen.
Zwiebelringe goldgelb backen, auf Küchenpapier abtropfen lassen – fertig.

Für den Ofenerdapfel wird pro Person ein großer Erdapfel gut gewaschen, in der Schale vorgekocht, abgeseiht, trockengetupft, in Alufolie gewickelt und im Rohr fertig gegart.

Erdapfel in der Mitte auseinander schneiden, 2 bis 3 Esslöffel sauren Rahm darauf verteilen und mit Schnittlauch bestreuen – fertig.

Rinderfilets mit Zwiebelringen in Weinteig und Ofenerdapfel servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login