Das Marchfelder Schlösserreich öffnet wieder seine Pforten

Das Marchfelder Schlösserreich öffnet wieder seine Pforten

Foto: Schloss Eckartsau, ©OeBf AG              
Schloss Hof, Schloss Niederweiden, Schloss Eckartsau und Schloss Marchegg – beliebte Ausflugsziele, die in den vergangenen Wochen geschlossen waren, beenden nun ihre außerplanmäßige Ruhepause und sperren ab 15. Mai wieder weit ihre Tore für Besucher und Besucherinnen auf.

Und wenn man schon beim Öffnen ist, gibt es gleich neue Sonderausstellungen, die auf Kulturinteressierte warten.

So läuft in Schloss Niederweiden die Sonderausstellung „Sisi – Mensch & Majestät“, in der zahlreiche Exponate zu sehen sind, die aus der hauseigenen Kaiserin-Elisabeth-Sammlung stammen. Die unbekannten Objekte geben ganz ohne Klischees Einblick in das Leben der Kaiserin und verhelfen dazu, so manchen Mythos als solchen zu entlarven.  www.schlosshof.at

Für Schloss Hof Besucher und Besucherinnen sind sowohl Barockgarten, Gutshof, Wasser- und Abenteuerspielplatz sowie Streichelzoo zugänglich. Im Schloss selbst läuft bis 20. November 2020 die Ausstellung „Sisis Sohn Rudolf“, die sich ausgiebig mit Elisabeths einzigem Sohn, dem Kronzprinzen und auch der Persönlichkeit der Kaiserin selbst auseinandersetzt. www.schlosshof.at

Auch Schloss Eckartsau erwartet seine Gäste. Neben der geöffneten Nationalpark-Infostelle warten Schloss Café und gleich zwei Ausstellungen darauf, besucht zu werden. Nach einer möglichen Schloss- oder Naturführung können dann bei freiem Eintritt die Ausstellungen „WildWechsel“ sowie „Karl & Zita – Im Schatten der Geschichte“ absolviert werden. www.schlosseckartsau.at

Da das Schloss Marchegg für die Niederösterreichische Landesausstellung 2022 herausgeputzt wird, ist das Schloss zur Zeit nicht zugänglich. Genutzt kann aber der Marchegger Schlosspark werden, in dem das Storchenhaus steht, das auch besichtig werden kann. Für Kleingruppen werden auch die allseits beliebten Führungen abgehalten, die zur Weißstorch-Kolonie hinter dem Schloss führen. www.marchegg.at/Schloss_Marchegg

Am 16. Mai 2020 öffnet dann das letzte Schloss des Marchfelder Schlösserreichs, das schlossORTH Nationalpark-Zentrum, einige seiner Teilbereiche für die Öffentlichkeit. Die Schlossinsel wurde während der Schließung neu gestaltet und bietet nun neben einem erweiterten Spielbereich für Kinder und speziellen Angeboten für barrierefreies Erleben auch neu gestaltete Stationen. Auch im schlossORTH Nationalpark-Zentrum wird eine neue Ausstellung geboten. Die im Aussichtsturm präsentierte Ausstellung „Im Aufwind. Die Rückkehr der Seeadler“ geht auf die Besonderheiten, Gefährdungsursachen, Schutzprogramme und Biologie der Seeadler ein. www.donauauen.at

Regional Kulturgeschichte gibt es im museumORTH, das ebenfalls ab 16. Mai 2020 geöffnet sein soll. Das Museum, dessen Schwerpunkt dieses Jahr auf 500 Jahre Graf Niklas Salm in Orth liegt, soll ohne Führung individuell zu den Öffnungszeiten des schlossORTH Nationalpark-Zentrum besucht werden können. www.orth.at

www.schloesserreich.at

You must be logged in to post a comment Login