Im Rotweinsud gekochtes Geselchtes mit Kren-Erdäpfelpüree

Im Rotweinsud gekochtes Geselchtes mit Kren-Erdäpfelpüree

Geselchtes und Erdäpfelpüree sind ja absolute Klassiker der rustikalen Küche. Um etwas Abwechslung in das Geschehen zu bringen kann ja einmal Geselchtes serviert werden, das in Rotweinsud gegart wurde. Dazu gibt es ein Kren-Erdäpfelpüree und schon ist das Essen für den Sonntag fertig. 

Für das Geselchte in Rotweinsud gekocht wird 60 dag Selchfleisch in 1/8 l Rotwein und 1/2 l Wasser mit 1 Lorbeerblatt, 1 geschälten Knoblauchzehe, 1 geschälten kleinen Zwiebel, 4 bis 5 Pfefferkörnern und wenig Salz weich gekocht. Fleisch aus dem Sud nehmen und portionieren – fertig.

Für das Kren-Erdäpfelpüree werden 50 dag Erdäpfel geschält und in Salzwasser weich gekocht.
Erdäpfel abseihen, etwas Kochwasser aufheben.
Erdäpfel noch heiß passieren oder zerstampfen, mit 1/8 l heißer Milch aufgießen.
Ein größeres Stück Butter beigeben und Masse schaumig rühren.
Sollte das Püree zu fest sein, etwas Kochwasser einarbeiten.
Zum Schluss 1 bis 2 Esslöffel frisch gerissenen Kren einarbeiten – fertig.

Das im Rotweinsud gekochte Geselchte mit Kren-Erdäpfelpüree und Salat servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login