Philips Luftreiniger 2000 – Schadstoffe ade

Philips Luftreiniger 2000 – Schadstoffe ade

Foto: ©Philips Austria GmbH, Philips Luftreiniger 2000
Viren, Pollen, Bakterien und Co. – ganz schön viele Luftschadstoffe, die da durch die Gegend schwirren und uns das Leben schwer machen.

Philips will mit seinem Luftreiniger 2000 dafür sorgen können, dass mehr als 99 Prozent dieser lästigen Störstoffe mit einer Größe von 0,003 μm automatisch entfernt werden.

Dank Smart Sensing-Technologie soll der für Räume bis zu 85 m2 ausgelegte „Air-Butler“ Partikel, schädliche Gase und Allergene erkennen, automatisch entfernen und das Zuhause zu einer Wohlfühloase verwandeln können.

Laut Hersteller sorgt er in nur neun Minuten in einem 20 m2 großen Raum für saubere Raumluft, die Reinigungsleistung wird mit 330 m3/h CADR angegeben.

Der durch die Europäische Stiftung für Allergieforschung, kurz ECARF, zertifizierte Luftreiniger verfügt über die Modi „Automatisch“, „Turbo“, „Ruhe“ und „Schonend“. Damit die Schlafqualität nicht leidet, sollen im Ruhemodus die Anzeigeleuchten gedämmt sein und der von Quiet Mark zertifizierte 2000 nahezu geräuschlos arbeiten.

Um sich selbst einen Überblick über die Luftqualität zu verschaffen, werden am vorhanden Display alle Informationen zu Allergenwerten, Feinstaub und Gasen in Echtzeit angezeigt. Mittels Farbcodierungssystem wird die Luftqualität im Raum zusätzlich in den Farben Blau bis Rot visualisiert.
Gleichzeitig kann vom Display abgelesen werden, wie viele Schadstoffe aus der Luft entfernt wurden und wann gegebenenfalls ein Filterwechsel notwendig ist.

Die Steuerung kann auch über App erfolgen, wer gerne ein Plauscherl mit Amazon Alexa hält, kann die Bedienung auch via Sprachbefehl ausführen lassen.

Der Philips Luftreiniger 2000 soll in der Farbe Weiß zu einem UVP von 399,99 Euro im Handel erhältlich sein.

www.philips.at

You must be logged in to post a comment Login