Konzerthaus streamt Musikschmankerl zum Jahreswechsel

Ohrenschmäuse für Klassik-Fans aus dem Wiener Konzerthaus.

Auch zu Sylvester und am Neujahrstag öffnet das Wiener Konzerthaus seinen digitalen Konzertsaal und liefert wunderbare Musikhighlights aus seinem Großen Saal frei Haus.

Am 31. Dezember 2020 erklingen Werke von Mozart und Liszt für alle Musikbegeisterten. Dargeboten werden die musikalischen Perlen von den Pianistinnen Martha Argerich und Sophie Pacini. Mit Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate D-Dur K 375a für zwei Klaviere und Réminiscences de „Don Juan“ de Mozart S 418 von Franz Liszt kann beschwingt in das Neue Jahr geglitten werden.

Ein besonderes Leckerli für Musik-Fans gibt es dann am Neujahrstag. NUR am 1. Jänner 2021, um 20:00 Uhr, kommt per Stream Beethovens neunte Symphonie ins eigene Heim.

Bei der Aufführung aus dem Jahre 2018 spielen die Wiener Symphoniker unter dem Dirigat von Andrés Orozco-Estrada.

Die Wiener Singakademie, Regula Mühlemann, Dorottya Láng, Steve Davislim sowie Florian Boesch lassen dazu ihre Stimmen erschallen.

Martha Argerich & Sophie Pacini
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate D-Dur K 375a für zwei Klaviere
Franz Liszt
Réminiscences de »Don Juan« de Mozart S 418
Donnerstag, 31. Dezember 2020, 20:00 Uhr
Das Konzert ist bis 11. Jänner 2021, 0:00 Uhr online verfügbar 

Wiener Symphoniker
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 (1822-1824)
NUR 1. Jänner 2021, 20:00 Uhr

Nähere Details unter www.konzertzuhaus.at
Foto:Wiener Konzerthaus, Großer Saal, © www.lukasbeck.com

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.