„Götter & Rituale der Maya“ im Mamuz

Im vorigen Jahr hat ja die Pandemie den Museen ordentlich ins Handwerk gepfuscht. So auch dem Mamuz, das nun die Sonderausstellung „Maya“ verlängert, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, diese zu besuchen.

Vertiefend zur Ausstellung gibt es parallel bis zum 21. November 2021 die neue Sonderausstellung „Götter und Rituale der Maya“, in der in die Glaubenswelt der Maya eingetaucht werden kann.

Selbst die spanischen Eroberer konnten die Heerscharen an Göttern nicht gänzlich aus dem Bewusstsein der Menschen löschen, noch heute vermischen sich die „8000 Götter der Erde“ und die „8000 Götter des Himmels“ mit christlichen Werten.

Die von Nikolai Grube kuratierte Ausstellung entführt in in die Welt der alten Maya-Bräuche und zeigt auf, wie tief noch heute die Glaubenswelt der Maya bei der heutigen indigenen Bevölkerung verwurzelt ist.

Zu beiden Veranstaltungen ist ein vielseitiges Rahmenprogramm vorgesehen, dessen Abhaltung sich jedoch an den jeweiligen Covid-Bestimmungen orientiert.

Nähere Details unter www.mamuz.at

Foto: Schreibergott der Maya, ©Nikolai Grube

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.