Mit Ars Electronica rund um den Erdball

Wie in Zukunft Festivals abgehalten werden können, um ein vielschichtiges Publikum zu erreichen, kann zwischen dem 8. und 12. September 2021 erlebt werden.

Unter dem Motto „A New Digital Deal“ wird in Linz die Ars Electronica abgehalten und weltweit tragen hunderte Künstler, Künstlerinnen, Aktivisten, Aktivistinnen, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zum Gelingen des Festivals bei.

Nicht nur in Europa sondern auch in Asien, Afrika, Süd- und Nordamerika und Ozeanien wurden 86 Gärten für Kunst, Technologie und Gesellschaft geschaffen, die vor Ort für das lokale Publikum zugänglich sind.
Gleichzeitig können Besucher und Besucherinnen aus der ganzen Welt Highlights auf der Event-Plattform Swapcard für sich entdecken, einen eigenen Event-Kalender erstellen und sich auch mit anderen Festivalinteressierten austauschen.

Ein dual abgehaltenes Event, das zeigt, wie Menschen Vorträge, Symposien oder interaktive Workshops rund um den Globus zugänglich gemacht werden können und ein Festival, das auch vor Ort jede Menge an Informationen und Zukunftsvisionen bereithält.

Nähere Details und das gesamte Programm gibt es unter https://ars.electronica.art/newdigitaldeal/de/.

Foto: Tagtool Projection Mapping, OMAi, AT, ©Philipp Greindl

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.