Luftfilter MAC500s – Schadstoffe ade

Sie sind wieder vermehrt unterwegs – diese Mikrotröpfchen, die durch die Luft schwirren und uns das Leben ganz schön erschweren können.

Gerade in der kühlen Jahreszeit, wo effizientes Lüften nicht immer möglich ist, kann ein Luftreiniger gute Dienste leisten, der ganz ohne Einsatz von Chemie für saubere Luft sorgen kann.

Seit längerer Zeit ist der Luftreiniger MAC500s des dänischen Unternehmens Jimco A/S auf dem Markt, der nach einer Studie des Danish Technological Institute Viren, Bakterien, Schimmel- und Pilzsporen aus der Raumluft in einer Stunde um 89%, nach zwei Stunden um 99% und nach drei Stunden um 99,9% reduzieren können soll.

Der 31x9x9 cm große und 1,8 Kilogramm schwere MAC500s ist mit einer 8W UV-Lampe ausgestattet, die mit ihrem Licht luftübertragende Keime signifikant abtöten soll.
Laut Hersteller wird während des Reinigungsprozesses die verunreinigte Raumluft vom MAC500s auf der einen Seite angesaugt und über die JIMCO-Speziallampe geführt.
Auf der anderen Seite des MAC500s wird, so der Hersteller weiter, die gereinigte und desinfizierte Luft in den Raum zurückgeführt und eliminiert geruchstragende organische Stoffe an beispielsweise Wänden oder Textilien. Auf diese Weise sollen auch unangenehme Gerüche kontinuierlich reduziert werden. 

Die Speziallampe soll für eine Lebensdauer von rund 8.000 Betriebsstunden ausgelegt sein, bei Nachlassen des Wirkungsgrad soll der MAC500s dies anzeigen und die Lampe problemlos ausgetauscht werden können.

Der in den Farben Weiß, Schwarz, Grau und Chrom zu einem UVP von je 594 Euro u.a. unter www.peböck.at erhältliche MAC500s soll im Betrieb extra leise sein und sich dank seines einfachen Design in jede Umgebung einfügen. 

www.mac500s.at

Foto: MAC500s, ©Jimco

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.