Rindsuppe mit Eierschwammerlstrudel

Am Wochenende gab es wieder eine gschmackige Rindsuppe und damit Abwechslung in den Menüplan kommt, wurde ein Eierschwammerlstrudel gebacken, der nicht nur als Hauptspeise, mit viel Salat serviert, sondern auch als Suppeneinlage, halt ohne Salat, gute Figur macht.

Für die Zubereitung der Rindsuppe werden 15 dag Karotten, 15 dag gelbe Rüben, 15 dag Zeller, 1 Petersilwurzel, 3 Champignons gewaschen, geputzt und blättrig geschnitten.
1 Zwiebel schälen, blättrig schneiden.
Einige Blättchen Liebstöckel fein hacken.
25 dag Rindsknochen und blättrig geschnittenes Gemüse in etwas Fett anrösten. Wenn sich die Wurzeln gelb färben, blättrig geschnittene Zwiebeln dazugeben, mit circa 2 l Salzwasser aufgießen und aufkochen lassen.
1 kg Schulterscherzel kurz waschen und in das heiße Suppenwasser einlegen. Die Suppe einmal aufwallen lassen, Liebstöckel, 3 bis 4 Pfefferkörner, etwas geriebene Muskatnuss dazugeben, Suppe sehr langsam köcheln lassen bis das Fleisch weich ist.
Knochen, Fleisch und Gemüse aus der Suppe nehmen und Suppe vorsichtig abseihen – fertig.

Für den Teig für den Eierschwammerlstrudel wird 1/4 kg glattes Mehl mit 1 Esslöffel Öl, 1 Ei und circa 1/8 l lauwarmen Wasser zu einem weichen Teig verknetet. Teig soll glatt sein uns sich von der Hand lösen.
Eine Kugel formen, mit Öl bestreichen und unter einem erwärmten Reindl circa 1/2 Stunde rasten lassen.

Für die Fülle wird 1 Semmel entrindet, in Milch-/Wassermischung eingeweicht, ausgedrückt und gut zerteilt.
1 Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.
1 Bund Petersilie waschen, abschütteln, fein hacken.
50 dag Eierschwammerl putzen, in kleinere Stücke zerteilen.
Zwiebel mit Petersilie in etwas Butter anlaufen lassen, zerteilte Eierschwammerl dazugeben und solange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
Zerteilte Semmel zu den gerösteten Schwammerl mischen, mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken, 1/8 l sauren Rahm dazugeben und gut durchmengen.

Ein Tuch ausbreiten, bemehlen, Teig darauf legen, etwas auswalken, Rand mit Öl bestreichen und den Teig vorsichtig mit eingezogenen Fingern ausziehen, bis er durchsichtig ist.
Fülle auf drei Viertel des Teiges verteilen, dicken Außenrand abschneiden, Rand mit zerlassener Butter beträufeln, oberen und unteren Rand über die Fülle einschlagen, Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen.
Backform mit Butter ausstreichen, Strudel hineinlegen, mit zerlassener Butter bestreichen und im Rohr schön knusprig backen – fertig.

Eierschwammerlstrudel in Stücke schneiden, in die Rindsuppe einlegen und servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.