Gebratenes Beiried mit Erdäpfel-Spinat-Gratin und Kräuterseitlingen

Mein lieber Gespons meinte, dass es wieder an der Zeit sei, ein schön gebratenes Beiried zwischen die Zähne zu bekommen. Damit stand am Wochenende fest, dass eben das Gewünschte, ergänzt mit Erdäpfel-Spinat-Gratin und Kräuterseitlingen auf den Tellern landen werde.

Für das gebratene Beiried wird 1 Knoblauchzehe halbiert.
1 Zwiebel schälen und vierteln.
Von 3 Thymian-, 3 Rosmarin und 3 Oregano-Stängel die Blätter oder Nadeln abzupfen und grob hacken.
5 Esslöffel Sonnenblumenöl in ein großes Gefriersackerl füllen, 5 Pfefferkörner, gehackte Gewürze, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben.
80 dag Beiried abspülen, trockentupfen und in das Sackerl geben. Sackerl verschließen und gut durchschütteln, damit das Fleisch gut benetzt ist. Fleisch in den Kühlschrank geben und 1 Tag marinieren lassen; hin und wieder durchschütteln.
Fleisch aus der Marinade nehmen, rundum mit Salz einreiben und in einer ofenfesten Pfanne rundum in Öl scharf anbraten.
Kräutermarinade über das Fleisch leeren, 1/4 l Rotwein angießen und Fleisch circa 45 Minuten im Rohr rosa garen – fertig.

Für das Erdäpfel-Spinat-Gratin werden 2 große Erdäpfel gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten.
3 Handvoll Spinat blanchieren, abgießen und ausdrücken.
3 Esslöffel Mehl in 1 Esslöffel Butter anlaufen lassen, mit 2 Tassen Milch aufgießen, gut durcharbeiten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und Masse zu einem dicken Brei einkochen lassen.
Geschnittene Erdäpfel mit dem Spinat vermischen, in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform schichten, mit Béchamelsauce übergießen, mit 5 dag geriebenen Parmesan bestreuen und Erdäpfel-Spinat-Gratin circa 20 Minuten bei 180° Celsius im Rohr goldgelb backen – fertig.

Für die gebratenen Kräuterseitlinge werden 25 dag Kräuterseitlinge vorsichtig geputzt und in stärkere Scheiben geschnitten.
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter fein hacken.
Kräuterseitlinge in etwas Butter anbraten, salzen und Petersilie hinzufügen – fertig!

Gebratenes Beiried in Scheiben schneiden, mit Erdäpfel-Spinat-Gratin und gebratenen Kräuterseitlingen servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.