Wanderführer „Nationalparks auf Schiene“

Der Yellowstone National Park war das erste Gebiet weltweit, das als ökologisch wertvollster Naturraum als Schutzgebiet ausgewiesen wurde. Nach und nach setzte sich diese Idee quer über den Globus durch und auch in Österreich wurden spät, aber doch, 1981 der Nationalpark Hohe Tauern als erster nationaler Nationalpark gegründet.

Heute zählen die Nationalparks Donau-Auen, Gesäuse, Hohe Tauern, Neusiedler See – Seewinkel, Kalkalpen und Thayatal zu den Gebieten, in denen sich auf mindestens 75 % der Fläche die Tier- und Pflanzenwelt frei entfalten kann.

Für Naturinteressierten, die die Parks mit einer klimaschonenden Anreise erreichen wollen, bieten die Nationalparks Austria, in Kooperation mit der ÖBB, den Wanderführer „Nationalparks auf Schiene“.

Der kostenlos digital abrufbare Wanderführer beinhaltet neben den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen das Ziel erreicht werden kann, vom kleinen Rundweg im Nationalpark Donau-Auen bis zu Wanderungen, die Trittsicherheit erfordern, einen vielfältigen Querschnitt der wanderbaren Möglichkeiten.

Nett auch, dass bei den einzelnen Touren eine kleine Landschaftskunde und Hinweise auf vorhandene Flora und Fauna eingewoben wurden.

Damit auch von unterwegs auf die wichtigsten Tourdaten zugegriffen werden kann, gibt es bei jeder Wanderung ein QR-Code, der zu der entsprechenden Tour in der kostenpflichtigen Rother-App führt.

Der digitale Wanderführer kann über die Websites von Nationalparks Austria unter www.nationalparksaustria.at/de/ kostenlos heruntergeladen werden.

Foto: Wanderführer „Nationalparks auf Schiene, Foto & Credit: NPA Stefan Leitner

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.