Winterwandern im Nationalpark Donau-Auen

Frischluft kann ja nie schaden und auch im Winter bietet der Nationalpark Donau-Auen beste Bedingungen, um bei einer kleinen Wanderung Flora und Fauna intensiv zu erleben.

Wie wäre es mit einem Besuch beim Biber, dessen Spuren im Winter und zeitigen Frühjahr besonders gut zu verfolgen sind.
Tierliebhaber und -liebhaberinnen können sich am Samstag, 11. Februar, und Sonntag, 5. März 2023, um jeweils 14:00 Uhr ab Schönau an der Donau auf eine geführte Tour begeben und viel Wissenswertes über den Biber und über seinen Lebensraum erfahren.

Gerade im Herbst und im Winter tummeln sich zahlreiche Wasservögel in den Donau-Auen, da der Fluss großteils eisfrei bleibt und damit ein passendes Winterquartier abgibt.
Auch Singvögel aus dem nördlichen Europa und natürlich auch unsere heimischen Arten schätzen den Auwald und in den Lüften zieht hin und wieder ein Seeadler seine Kreise.
Freunde und Freundinnen der gefiederten Gesellen haben die Möglichkeit, ihnen am Sonntag, 12. Februar 2023, 9:30 Uhr, ab Maria Ellend, bei einer geführten Wanderung ganz nah zu kommen und die vielfältige Vogelwelt zu bewundern.

Welche enorme Kraft Wasser entwickelt und welche Spuren es im Auwald hinterlässt kann bei einer Exkursion am Sonntag, 19. Februar 2023, um 14:00 Uhr, ab Orth an der Donau erkundet werden. Die ebenfalls rund dreistündige Tour lässt nicht nur Pfadfinder- oder Pfadfinderinnen-Herzen höher schlagen, sie verhilft auch dazu, Natur besser zu verstehen und die Lebensader des Nationalparks, die Donau, besser kennenzulernen.

Nähere Details und Anmeldemöglichkeit beim telefonischen Winterjournaldienst im schlossORTH Nationalpark-Zentrum von Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr.

www.donauauen.at

Foto: Nationalpark Donau-Auen, Biberbaum im Abendrot, ©Kracher

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.