„Capture“ von Wolffepack – Rucksack mit dem gewissen Etwas

„Capture“ von Wolffepack – Rucksack mit dem gewissen Etwas

Wer viel unterwegs und auch noch Foto-Fan ist, der oder die lernt schnell einen strapazierfähigen Rucksack zu schätzen, der die Kamera und Ausrüstung sicher schützt.

Zeitweise kann es aber mit dem Rucksack doch etwas mühsam werden. Kaum hast du das gute Stück am Rücken befestigt, schon ist da ein Motiv, das du unbedingt fotografieren möchtest. Also Rucksack herunter, Kamera ausgepackt, Rucksack niedergestellt und fotografiert. Entweder lässt du jetzt die Kamera in der Hand und trägst sie extra spazieren oder du packst sie wieder in den Rucksack, den du wieder auf den Rücken befestigst. Beides nicht immer praktisch und hin und wieder nervig.

Mit seinen Capture will Wolffepack einen Fotorucksack bieten, der nicht nur aus einer hochgradig wasserabweisenden 450x300D Mischung aus Polyester mit PUx2-Beschichtung gefertigt ist, sondern der auch mit einem Zug – ruck-zuck – vom Rücken nach vorne schwingt.

Das bereits mehrfach ausgezeichnete System ermöglicht somit den schnellen Zugriff auf den Inhalt. Soll der Rucksack wieder auf den Rücken platziert werden, einfach wieder ziehen und schon sitzt der Capture wo er hin soll.

Der gesamte Rucksack besitzt ein Fassungsvermögen von 26 Liter, seine Gesamtgröße liegt bei 46x31x18 cm, sein Gewicht beträgt 1,5 kg.

Eine 18cm hohe, 25 cm breite, 14 cm tiefe und 0,2 kg schwere, abnehmbare Kameratasche soll genügend Platz für eine digitale Spiegelreflexkamera samt Objekt und 2 Ersatzlinsen oder 1 Objektiv plus Blitzgerät bieten. Damit die guten Stücke geschützt sind, dafür soll die Polsterung aus weicher Mikrofaser sorgen. Innenfächer, Reißverschluss-Tasche, Speicherkarten-Slot und zwei Netzseitentaschen sollen für Ordnung sorgen helfen.

Für einen mitgeführten Laptop steht eine mit Mikrofasern gepolsterte Laptop-Tasche zur Verfügung, der für eine Laptop-Größe bis zu 15“ oder 38 cm genügend Platz bieten soll.

Sollte mehr Platz benötigt werden, sollen die drei vorhandenen Räume anpassbar sein. Laut Hersteller sind obere und untere Hälfte mit nach unten beweglichen Trennstücken in einen großen Raum konvertierbar.

©Wolffepack_Capture_Fotorucksack

Weiters soll der in meliert-strukturiertem Grau mit roten Details gehaltene Capture mit Taschen für Organizer-Abschnitt, Fronttasche mit G-Haken und Letzttaschen für Ladegeräte, Batterien und Tagesausrüstung aufwarten.

Getränke, kleine Gegenstände oder Stativbeine sollen in den zwei externen Seitentaschen ihren Platz finden.

In einer sich unter dem Rucksack befindlichen Tasche kann bei Nichtgebrauch die aus Tipstop-Nylon gefertigte wasserdichte Regenhülle verstaut werden.

Als Besonderheiten werden vom Hersteller Gurt-Clips, Tragegriff an der Oberseite, abnehmbarer Brustgurt, Stativ-Clip, Gurtband-Schlaufen für Fahrradbeleuchtung sowie strapazierfähiger no. 10 Reißverschluss am Hauptfach angegeben.

Der Capture Fotorucksack von Wolffepack soll zu einem UVP von 199,95 Euro erhältlich sein.

https://www.wolffepack.de

You must be logged in to post a comment Login