VW Bus Samba als Spardose – Der erste Schritt zum eigenen Oldie

VW Bus Samba als Spardose – Der erste Schritt zum eigenen Oldie

Sie haben ein Faible für Oldies? Wenn Sie so einen Oldtimer sehen, bekommen Sie Herzerl in den Augen? Sie haben sich schon immer so ein Fahrzeug gewünscht, es aber bisher nicht geschafft, eines zu ergattern?

Na dann wird es Zeit, schnell noch einen Weihnachtswunsch zu äußern, denn dann geht es sich vielleicht aus, so ein Kultauto, wenigstens in Form einer Spardose, unter dem Christbaum zu finden.

Wie wäre es mit dem schon legendären VW Bus Samba, der ja eigentlich als Transporter startete, der aber im Laufe der Zeit ungeahnte Höhenflüge als Reisemobil erlebte.

Die in Form eines Volkswagen T1 Bus gehaltene Spardose gibt es in den diversesten Farben, bunt bemalt, was frappant an die Hippie-Bewegung der 1960er und 1970er erinnert.

Natürlich darf das obligatorische Surfbrett nicht fehlen, das den Schlitz besitzt, über den die Spardose gefüttert werden kann.

Da man so ein Luxusstück natürlich beim Leeren nicht zerstört, gibt es an der Unterseite einen Stöpsel, der nach dem Entfernen die Möglichkeit bietet, auf die größeren oder kleineren Schätze des Ersparten zuzugreifen.

Wer heute einen VW Bus Samba erstehen will, braucht wahrscheinlich mehrere vollgefüllte Spardosen, aber wie heißt es so schön – klein fängt man an und der Anfang wäre ja dann einmal gemacht.

Die im Maßstab 1:18 aus Porzellan gefertigte und unter offizieller Lizenz von VW hergestellte Spardose soll inklusive Geschenkkarton zu einem UVP von 34,90 Euro unter www.vw-collection.de erhältlich sein.

You must be logged in to post a comment Login