Speckknödelsuppe

Speckknödelsuppe

Bei unserem Urlaub in Tirol haben wir eine wunderbare Speckknödelsuppe gegessen, die ich morgen sofort nachkochen werde.

Für die Speckknödel werden 25 dag altbackene Semmeln entrindet und in kleine Würfel geschnitten. 10 dag durchzogenen, geräucherten Speck kleinwürfelig schneiden. Die Semmelwürfel mit geschnittenem Speck vermengen. 1/8 l Milch und 2 Eier miteinander versprudeln, mit Salz und Muskat würzen, 1 Esslöffel fein gehackte Petersilie dazu geben und diese Mischung über die Semmel-/Speckmischung gießen. 15 Minuten ziehen lassen, dann 8 dag Mehl darunter mischen, mit nassen Händen kleine Knödel formen und diese 10 bis 15 Minuten in leicht siedendem Salzwasser gar ziehen lassen – fertig.

Suppenteller anwärmen, Knödel hineingeben, mit heißer Rindsuppe übergießen und mit fein gehacktem Schnittlauch bestreut servieren – guten Appetit!

Tipp: Gleich mehr Masse machen und Knödel einfrieren. Sie eignen sich auch als Hauptspeise mit z.B. Sauerkraut oder gebraten mit Ei darüber und mit Schnittlauch bestreut, sowie als Beilage zu einem saftigen Bratl.

You must be logged in to post a comment Login