Trimilin-Trampoline – Mit Schwung zu Fitness und Idealfigur

Trimilin-Trampoline – Mit Schwung zu Fitness und Idealfigur

Wer kennt nicht die riesigen Trampoline, die in den diversesten Gärten oder in Sporthallen stehen?
Hüpfen macht Spaß, versetzt jede Zelle, jede Faser, jeden Muskel des Körpers in Schwingungen und bringt damit den ganzen Stoffwechsel in Schwung. Laut einer Studie der NASA wirken zehn Minuten Training am Trampolin, gemessen an Körperbeschleunigung, Sauerstoffaufnahme und Herzfrequenz, wie eine halbe Stunde Joggen. Auch das Herz-Kreislaufsystem soll durch das Schwingen stimuliert und das Immun- und Lymphsystem sowie die Organfunktion gestärkt werden. Das Trampolinspringen soll sich durch den ständigen Wechsel zwischen Be- und Entlastung auch perfekt zum Kräftigen von Knochen und Muskeln eignen, das Bindegewebe straffen und helfen, unerwünschtes Gewicht zu reduzieren. Eine Kombination aus dem Schwingen auf dem Trampolin mit einfachen, aber effektiven Übungen aus dem klassischen Repertoire, Yoga oder Pilates bringt Abwechslung in das Training und erhöht den Effekt. Ob zum effizienten Training des Körpers, Förderung der Balance oder zur Gewichtsreduktion genutzt – die kleinen Sportgeräte sollen Wunder wirken können.
Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, braucht nicht über einen Garten oder eine Sporthalle verfügen. Die Firma Heymans GmbH & Co KG beweist mit ihren Trimilin Trampolinen, dass es auch kleiner geht. Seit über 35 Jahren entwickelt und fertigt das Unternehmen Trampoline und bietet, nach eigenen Angaben, eine weltweit einmalige Vielfalt an lieferbaren Trampolin-Modellen.
Mit ihrem Minitrampolin, auch Rebounder genannt, kann man Fitness einfach und leicht vom Wohnzimmer aus machen. Mit ihrem minimalen Durchmesser nehmen sie kaum Platz weg und können leicht verstaut werden.
Je nach Platzangebot sollen die Geräte mit Standbeinen zum Klappen oder mit Schraubgewinde bis zu einer maximalen Rahmenhöhe von 40 cm erhältlich sein.
Die Randpolster sollen Verletzungen am harten Stahlrahmen verhindern.
Um die Lust am Trampolin nicht zu verlieren, muss das Schwingungsverhalten passen.
Die unterschiedlichen Modelle sollen, je nach Federung, von sportlich-dynamisch bis wolkenweich genutzt werden können.
Bei der richtigen Auswahl, soll auch bei höherem Körpergewicht oder bei diversen Beeinträchtigungen eine Nutzung ohne weiteres möglich sein. So bieten sich für Menschen mit Gelenkproblemen weiche Federungsstufen mit Gummikabel für langsamere Schwingfrequenzen an. Wer sich so richtig austoben will, sollte auf straffer ausgelegte Trampoline mit Stahlfedern zurückgreifen.
Einige Modelle sind mit dem neuen Vario-Spannsystem ausgestattet, bei dem die Spannung der Sprungmatte straffer oder weicher eingestellt werden kann, ohne Kabel oder Gummiringe austauschen zu müssen.
Durch die runde Form der Trimilin-Trampoline soll die Federspannung am Rand deutlich höher als in der Mitte der Sprungmatte sein. Dadurch soll der Nutzer oder die Nutzerin vom Rand immer automatisch die die Mitte zurückgefedert werden.
Durch intensive und aufwändige Qualitätskontrollen sollen eine gleichbleibend hohe Qualität und beste Schwingungseigenschaften garantiert werden.
Die Trimilin-Trampoline sollen, je nach Ausführung, ab einem UVP von 79,00 Euro im guten Fachhandel erhältlich sein.

www.heymans.de

You must be logged in to post a comment Login