Fleisch-Fondue mit Pfefferoni-, Sardellen- und Krensauce

Fleisch-Fondue mit Pfefferoni-, Sardellen- und Krensauce

Wer nicht, so wie ich, gerne zu Silvester oder auch Weihnachten auf eine kalte Platte zurückgreift, sondern lieber ein Fleisch-Fondue seinen Gästen serviert, für die Koch-Fans hätte ich hier ein passendes Rezept dafür, das ein wenig auf die schlankere Linie Rücksicht nimmt.

Für das Fleisch-Fondue wird eine kräftige Hühner- oder Rindsuppe zubereitet und in den Fondue-Topf gegeben. 

20 dag Hühnerbrüste, 20 dag Rindslungenbraten, 20 dag Kalbsfilet und 20 dag Schweinslungenbraten in circa 1 cm große Würfel schneiden, auf Spieße stecken und in der Suppe garen – fertig.

Dazu gibt es eine feurige Pfefferoni-, eine pikante Sardellen– und eine Krensauce

Als schöne Ergänzung serviert man zum Fleisch-Fondue Salat nach Saison, geschnittene Paradeiser und Paprika, Gurkerl, Maiskölbchen und Oliven. Dazu reicht man frisches Baguette oder auch Brot – guten Appetit!

Für die Pfefferonisauce werden 1 gewaschener, entkernter Pfefferoni, 15 mit Paprika gefüllte grüne Oliven und 1 geschälte Charlotte fein gehackt.
Mit 125 g Mayonnaise, 2 Esslöffel Joghurt, 2 Esslöffel scharfen Ketchup, 1 Teelöffel trockenen Sherry verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Für die Sardellensauce werden 2 Eier hart gekocht. Eier auskühlen lassen, schälen und fein hacken.
3 Sardellenfilets, 1 abgetropften Ölpfefferoni, 1 Essiggurke, 2 geschälte Charlotten fein hacken.
Alles gut mit 125 g Mayonnaise, 3 Esslöffel scharfen Ketchup vermengen und mit 5 Spritzer Tobasco, 3 Spritzer Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Für die Krensauce werden 125 g Mayonnaise mit 3 Esslöffel sauren Rahm vermengt. Frisch gerissenen Kren einarbeiten, mit Salz, Pfeffer würzen und mit einigen Tropfen Cognac parfümieren – fertig. 

Für die Hühnersuppe wird ein circa 1,4 kg ausgenommenes Suppenhuhn zerteilt.
1 Bund Suppengemüse putzen, in größere Stücke teilen.
Zerteiltes Huhn und Gemüse in einem großen Topf geben und ganz mit Wasser bedecken.
Dazu kommt etwas Salz, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Zesten einer Biozitrone und Liebstöckel.
Topf zudecken und alle Zutaten vier Stunden auf kleinster Stufe köcheln lassen. Entstehenden Schaum zwischendurch immer wieder abschöpfen -fertig. 

Für die Zubereitung der Rindsuppe werden 15 dag Karotten, 15 dag gelbe Rüben, 15 dag Zeller, 1 Petersilienwurzel, 3 Champignons gewaschen, geputzt und blättrig geschnitten.
1 Zwiebel schälen, blättrig schneiden.
Einige Blättchen Liebstöckel fein hacken.
25 dag Rindsknochen und blättrig geschnittenes Gemüse in etwas Fett anrösten. Wenn sich die Wurzeln gelb färben, blättrig geschnittene Zwiebeln dazugeben, mit circa 2 l Salzwasser aufgießen und aufkochen lassen.
1 kg Schulterscherzel kurz waschen und in das heiße Suppenwasser einlegen. Die Suppe einmal aufwallen lassen, Liebstöckel, 3 bis 4 Pfefferkörner, etwas geriebene Muskatnuss dazugeben, Suppe sehr langsam köcheln lassen bis das Fleisch weich ist.
Knochen und Fleisch aus der Suppe nehmen. Suppe vorsichtig abseihen – fertig.

Kleiner Tipp am Rande: Die beim Fondue verwendete Suppe ist nach Gebrauch besonders intensiv und schmeckt hervorragend mit beliebiger Einlage.

You must be logged in to post a comment Login