schlossORTH Nationalpark-Zentrum – Natur hautnah erleben

Wie wäre es mit einem kurzen Ausflug, der nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern viel Spaß macht und der eine große Portion Natur bereithält?

Zuerst ein kleiner Spaziergang durch den Nationalpark Donau-Auen und dann eine Visite im schlossORTH Nationalpark-Zentrum, das nach der Winterpause wieder geöffnet hat.

Heuer feiert das Auerlebnisgelände Schlossinsel ja seinen 15. Geburtstag und zu diesem Anlass wurde das Angebot überarbeitet und ergänzt. Damit sehbehinderten und blinden Menschen ein adäquater Zugang zu Naturerlebnisse ermöglicht wird, gibt es seit vorigen Jahr Modelle von Tieren und Fährten, die ertastet werden können. Die passenden Erklärungen werden per QR-Codes per Handy geliefert, auch wurde eine neue Spurenstation eingerichtet.

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte bei warmen Wetter nicht auf Wäsche zum Wechseln vergessen. Neben den erweiterten Spielbereichen, die zum Balancieren, Klettern oder Kriechen einladen, warten neben dem erst heuer fertiggestellten Wald-Spieldickicht eine Hängebrücke, ein Vogelnest und zum Gatschen ein Sand- und Wasserplatz.

Nett auch die kleinen Gehege, in denen sich Ziesel, Europäische Sumpfschildkröten und auch Schlangen wohlfühlen und sich gerne bewundern lassen.

Wenn dann die begehbare Unterwasserstation ausgiebig erforscht wurde, sollte ein Abstecher in den Aussichtsturm gemacht werden.

Hier wartet nicht nur die sehenswerte Ausstellung „Im Aufwind. Die Rückkehr der Seeadler“ es kann auch ein Blick per Monitore in die Kinderstube von Dohlen und von Herrn und Frau Adebar geworfen werden.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, kann mit ausgebildeten Rangern oder Rangerinnen nicht nur Spaziergänge im Auwald absolvieren, es werden auch immer wieder Themenrundgänge auf der Schlossinsel angeboten, bei denen viel Wissenswertes zu Flora und Fauna zu erfahren ist.

Nähere Details unter www.donauauen.at

Foto: ©Nationalpark Donau-Auen GmbH, Jungstörche, Pavek

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.