Gedämpftes Suppengemüse mit Knackwurst und Heurigen

Unser nächster Menüvorschlag hat mit Spitzengastronomie genau soviel gemeinsam, wie eine Kuh mit Eislaufen. Das Gericht schmeckt aber, ist relativ schnell gekocht und hinterlässt sicher kein riesiges Loch im nicht zu voll gefüllten Geldbörserl. Wie wäre es also mit gebratener Knackwurst, Heurigen und als Beilage bietet sich gedämpftes Suppengemüse an.

Für das gedämpfte Suppengemüse werden 20 dag Karotten, 20 dag gelbe Rüben, 20 dag Zeller und 2 Petersilwurzeln geputzt und in dünne Scheiben geschnitten.
1 Stange Lauch waschen und in schmale Ringe schneiden.
1/2 Handvoll Petersilie fein hacken.
Einige Blättchen Liebstöckel fein hacken.


Sämtliches Gemüse in wenig Butter andünsten, Liebstöckel und Petersilie unterrühren, mit Wasser aufgießen, salzen, pfeffern und Gemüse bis zur gewünschten Bissfestigkeit dünsten – fertig!

Pro Person 2 bis 3 Heurige gut waschen und in Salzwasser kochen. Erdäpfel abseihen, schälen und mit ganz wenig Butter oder Öl in einer beschichteten Pfanne rundum braten – fertig!

Pro Person 1 bis 1 1/2 Knackwürste schälen, mittig in der Länge auseinanderschneiden, bombierte Seite rautenförmig einschneiden und Knackwurst in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl oder Butter beidseitig braten – fertig!

Gedämpftes Suppengemüse mit Knackwurst und Heurigen servieren – guten Appetit! 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.