Lumix DMC-LX15 von Panasonic

Lumix DMC-LX15 von Panasonic

Bereits im September präsentierte Panasonic seine neue Lumix DMC-LX15, die es Fotografen und Fotografinnen ermöglichen soll, individuelle Bildideen ganz nach eigenem Wunsch umzusetzen.

Für scharfe, klare Bilder und viel Gestaltungsspielraum soll bei der Lumix DMC-LX das neue 3x-Zoom Leica DC Mario Summilux 1,4-2,8/8,8-26,4mm sorgen. Dank des optischen Bildstabilisators Hybrid-OIS+ sollen scharfe Bilder auch bei schwierigen Lichtverhältnissen oder unruhiger Kamerahaltung erzielt werden können.

Der 1-Zoll-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor ist mit 20,1 Megapixel ausgestattet und soll optimal auf das Objektiv abgestimmt sein. Hochwertige Aufnahmen sollen mit Empfindlichkeiten bis zu ISO 12.800 möglich sein. Der neue elektronische Filter soll durch Erzeugung eines zufällig verteilten Farbrauschens im Bild dem Bild einen besonders natürlichen Bildeindruck verleihen.

Laut Hersteller ist die Kamera mit einem superschnellen Hybrid-Kontrast-AF ausgestattet, die DFD (Depth-of-Defocus)-Technologie berechnet 240 Mal pro Sekunde quasi in Echtzeit, so Panasonic weiter, die Entfernung zum Motiv durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Scharfeinstellung.
Besonders bei längeren Brennweiten sollen bei der Kamera die Verbesserungen bei Genauigkeit und Schnelligkeit zum Tragen kommen. Bewegte Motive sollen mit 10 B/s (AF-S) bzw. 6 B/s (AFC) Serienbelichtung möglich sein.

4K Fotos sollen mit 30 Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 8-Megapixel erfolgen können. Die Aufzeichnung von Fotos im professionellen RAW-Format soll kein Problem darstellen.
4K Videos sollen mit 3.840 x 2.160 Pixeln und mit 30, 25p oder 24p als MP4-Videos aufgenommen werden können. Full HD Videos sollen mit 1.920 x 1.080 Pixeln mit 50p im Progressive-AVCHD- oder MP4 (MPEG-4/D.264)-Format erstellt werden können.
Durch die Möglichkeit, Video-Aufzeichnungen mit 100 B/s (PAL/Full-HD) zu erstellen, sollen detailreiche Bewegungsstudien in Zeitlupe entstehen können.

Zum Erzeugen von professionellen Effekten ist die Kamera mit der 4K Cropping Funktion ausgestattet, die für ruhige, gleichmäßige Schwenks und Zoombewegungen sorgen können soll.

Einzelbilder mit unterschiedlichen Entfernungseinstellungen sollen dank der Post Focus Option zu einer Bildserie gespeichert werden können, die dann mit der neuen Focus Stacking Funktion in den gewünschten Schärfenbereich zusammengesetzt werden können sollen.
Mit der LX 15 sollen weiters Nahaufnahmen bis zu einem Mindestabstand von drei Zentimetern möglich sein.

Die Bedienung erfolgt über den 7,5 cm Touchscreen-Klapp-Monitor und über das hintere Einstellrad. Fokus und Blende sollen auch manuell über zwei große Einstellringe bedient werden können.

Zur kabellosen Fernbedienung und Bildübertragung verfügt die LX15 über ein integriertes WiFi-Modul.

Die 10,6 x 6,0 x 4,2 cm große und circa 310g schwere Lumix DMC-LX15 soll über eine Metallfront und Bedienelemente aus Aluminium verfügen und in Schwarz zu einem UVP von 699 Euro erhältlich sein.

www.panasonic.de

You must be logged in to post a comment Login