Festival Teatro Barocco im Schlosstheater Laxenburg

Festival Teatro Barocco im Schlosstheater Laxenburg

Bereits seit dem Jahre 2012 erarbeitet Bernd R. Bienert mit Teatro Barocco Melodramen, Opern und Singspiele der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

In historisch bedeutenden Theaterräumen werden spannende, vielschichtige Produktionen geboten, die sich bis ins Detail den Aufführungen vergangener Zeiten angleichen.

Nach den Erfolgen in den Vorjahren präsentiert Teatro Barocco nun zwei musikalische Leckerbissen am einzigen in Österreich noch erhaltenen Originalschauplatz, im von Maria Theresia in Schloss Laxenburg erbauten kaiserlichen Opernhaus.

Wie zu Kaisers Zeiten wird „Piramo e Tisbe“, das Hauptwerk von J.A. Hasse, gegeben. Als zweites Werk des kleinen Festivals wurde Così fan tutte von W.A. Mozart erarbeitet.

Für Authentizität sorgen nicht nur die Mitglieder des Teatro Barocco, die auf Originalinstrumenten für den perfekten Klang zuständig sind, sondern auch die zum historischen Rahmen passenden Kostüme und Bühnenbilder, die der Epoche Maria Theresias und Kaiser Josephs II. entsprechen.

Ein kleines, feines Festival, das nicht nur die Herzen von W.A. Mozart- und J.A. Hasse-Fans höher schlagen lässt.

Festival Teatro Barocco

Così fan tutte
von W.A. Mozart
Premiere: Donnerstag, 9. März 2017 um 18:00 Uhr
Weitere Vorstellungen:
11., 12., 18., 19. März 2017 jeweils um 16:00 Uhr
14. und 16. März 2017 jeweils um 18:00 Uhr

Piramo e Tisbe
von J. A. Hasse
15. und 17. März 2017 jeweils um 18:00 Uhr

Schlosstheater Laxenburg
Schlossplatz 1, 2361 Laxenburg

www.teatrobarocco.at

You must be logged in to post a comment Login