Internationale Barocktage Stift Melk

Internationale Barocktage Stift Melk

Im sehr intimen Rahmen des Stiftes Melk haben sich seit Jahren die Internationalen Barocktage etabliert, die ein vielfältiges Programm für Liebhaber und Liebhaberinnen des Barocks bereithalten.

Unter dem Motto „Love knows no ending: Liebe und Untergang“ nehmen sich zahlreiche Künstler und Künstlerinnen der himmlisches und irdischen Liebe an und zeigen den nur scheinbaren Widerspruch zum Untergang auf.

Tief in die pralle Welt des Barocks eintauchend, wird mit Konzerten, Matineen sowie abendlichen Veranstaltungen ein Höhepunkt nach dem anderen gesetzt und das Publikum durch eine Vielfalt an Melodien geleitet.

Neben etablierten Weltstars konnten auch neue Talente für die Zusammenarbeit gewonnen werden, die auch die anstehenden Jahrestage aufgreifen. So wird Claudio Monteverdi, dessen Geburtstag sich zum 450. Mal jährt, mit einem Konzert in der Stiftskirche gedacht.
Auf Schloß Pielach erklingen die 12 Fantasien von Georg Philipp Telemann, dessen Todestag sich heuer zum 250. Mal jährt.

Das im Vorjahr neu eingeführte OffRoad Barock Format, eine Verschmelzung von Barock und Moderne, wird heuer wieder aufgegriffen und wegen des großen Publikumserfolges weitergeführt.

Gestartet werden die Barocktage mit dem Programm für Kinder ab 4 Jahren, bei dem die Jüngsten angeregt werden sollen, spielerisch mit Kinderliedern aus dem Barock Bekanntschaft zu machen.

Internationale Barocktage Stift Melk
Donnerstag, 1. Juni bis Montag 5. Juni 2017
diverse Veranstaltungsorte

nähere Details und Programm unter www.barocktagemelk.at

You must be logged in to post a comment Login