Auf den Spuren der „Stillen Nacht“ in Oberösterreich

Auf den Spuren der „Stillen Nacht“ in Oberösterreich

Foto: Fotograf: Rene Hauser, Fotocredit: Wels Marketing & Touristik GmbH
Was wäre wohl Weihnachten ohne „Stille Nacht“, das Lied, das heute von Millionen Menschen in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen wird.

Es bedurfte einst zahlreicher glücklicher Fügungen, damit „Stille Nacht“ seinen Siegeszug um die Welt antreten konnte.

So war es Franz Gruber nicht in die Wiege gelegt, eine Berufslaufbahn als Lehrer einschlagen zu können. Auch sein Zusammentreffen mit Joseph Mohr und die gemeinsame Darbietung des Liedes gehört hier wohl dazu.
Eine glückliche Fügung war wohl auch, dass der findige Geschäftsmann Joseph Greis sich auf die Suche nach neuen, interessanten Druckwerken machte, „Stille Nacht“ Heilige Nacht!“ entdeckte, als erster den Text auf seiner Druckerpresse vervielfältigte und den Siegeszug des Liedes forcierte.

Heuer jährt sich zum zweihundertsten Mal der Tag, an dem „Stille Nacht“ zum ersten Mal in der Pfarrkirche St. Nikola in Oberndorf erklang und dies wird in ganz Oberösterreich mit zahlreichen Veranstaltungen gehörig gefeiert.

In einer länderübergreifenden Jubiläumsausstellung können sich Interessierte bis 3. Februar 2919 auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, die bis in die Kindheit von Franz Gruber in Hochburg-Ach führt, begeben.
Nähere Details unter https://www.stillenacht.com/de/.

Bis 2. Februar 2019 kann im Museum Innviertler Volkskundehaus in Ried im Innkreis bei einer Weichnachtsausstellung die liebevoll restaurierte Krippe besichtigt werden, vor der Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber am 24. Dezember 1818 erstmals das berühmte Lied sangen.
https://www.ooemuseumsverbund.at/museen-in-ooe/veranstaltungen/2397-weihnachtsausstellung-die-entstehung-und-verbreitung-des-wei

Die „Christkindlstadt“ Steyr schmückt sich auch heuer wieder festlich für den Advent. Neben den Christkindlmärkten oder eines Besuches des Wallfahrtsortes Christkindl kann im „Ersten Österreichischen Weihnachtsmuseum“ ein Faksimile des Erstdruckes von „Stille Nacht“ Heilige Nacht“ bewundert werden.
Als besonderes „Zuckerl“ gibt es eine Schaudruckerei, in der in der Zeit vom 24. November 2018 bis 6. Jänner 2019 jeweils Samstag und Sonntag ein Team von Schriftsetzern und Buchdruckern den Druck von „Stille Nacht“ möglichst originalgetreu nachvollziehen.
Am 8. und 9. Dezember 2018 wird dann Steyr, die „Eisenstadt“, ihrem Namen gerecht. Mehr als 30 Schmiede werfen die Essen an und lassen die Funken sprühen, dass es eine Freude ist.
Nähere Details unter https://www.steyr.info/home.html.

Auch in der Landeshauptstadt Linz wird das Gedenkjahr thematisiert. Von 2. Dezember 2018 bis 2. Februar 2019 kann im Schlossmuseum in der Ausstellung „Weihnachtliches Singen“ eines der seltenen Originalexemplare des Steyrer Stille-Nacht-Drucks von Joseph Greis bewundert werden.
Aber nicht nur im Landesmuseum geht es weihnachtlich zu, ganz Linz wird zu einem Advent-Hotspot. Hier warten Weihnachtsmarkt im Volksgarten, ein Christkindlmarkt am Hauptplatz oder der Wintermarkt am Pfarrplatz auf Besucher und Besucherinnen. Im Innenhof der Kunstuniversität warten Punsch und Glühwein und Kekserlliebhaber und -liebhaberinnen schauen beim „Kekserlmarkt“ vorbei. Nicht nur Familien mit Kindern werden vom „Advent wie im Märchen“ am Pöstlingberg oder von „Ice Magic“ im Linzer Volksgarten begeistert sein.
Nähere Details unter www.linztourismus.at.

Die Welser Weihnachstwelt hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Publikumsmagnet entwickelt, das jährlich an die 800.000 Gäste anzieht. Ab 23. November 2018 kann nicht nur das größte Christkind der Welt bestaunt werden, es warten Bergweihnacht am Stadtplatz, Weihnachtszauber im Pollheimerpark oder auch ein Biergarten-Advent auf Besucher und Besucherinnen.
Nähere Details unter https://www.wels.at/welsmarketing/welser-weihnachtswelt.html.

Besonders stimmungsvoll geht es rund um die oberösterreichischen Seen durch die Adventzeit, wenn die Gemeinden um den Mondsee, Traunsee, Hallstättersee oder Wolfgangsee zu Hauptdarstellern des vorweihnachtlichen Geschehens werden.
Nähere Details unter https://www.schloesseradvent.at, https://mondsee.salzkammergut.at/advent.html, https://www.oberoesterreich.at/oesterreich/veranstaltung/430003893/christkindlmarkt-in-hallstatt.html, https://www.wolfgangseer-advent.at/startseite.html.

Kleiner Tipp am Rande: Noch mehr Adventveranstaltungen gibt es unter dem Link https://www.oberoesterreich.at/aktivitaeten/winter/advent-brauchtum/advent-und-weihnachtsveranstaltungen.html

You must be logged in to post a comment Login