Der Klang der Natur – wellenklaenge in Lunz am See

Der Klang der Natur – wellenklaenge in Lunz am See

Foto: ©wellenklaenge Lunz am See, Logo
Natur und Musik gehören unweigerlich zusammen. Oft genügt der Flügelschlag eines Schmetterlings oder das Murmeln des Baches und schon dienen sie als Inspirationsquelle und werden zu einer Melodie verwoben. 

Bei den heurigen „wellenklaengen“ in Lunz am See folgt man diesem Weg und stellt das Zuhören und die menschliche Beziehung zwischen Mensch und Natur in den Mittelpunkt. 

So unterschiedlich die eingeladenen Künstler und Künstlerinnen, so unterschiedlich ihr Zugang zum Thema. Voll Elan bringen sie alte Volksweisen oder Liebeslieder mit, putzen sie für das Heute zurecht, lassen neue Klangbilder entstehen und Grenzen verschwinden. 

Multikulturell und kosmopolitisch, berührend, aber nicht rührselig, oft ausgelassen und atemberaubend, kraftvoll und zeitweise sanft und leise – ein guter Mix, der von Jazz über Weltmusik bis zum guten alten Wiener Lied reicht.

Es wird gejammt, gefiedelt, trompetet oder auch gesungen, Gemeinsamkeiten werden herausgekehrt und regionales Erbe zu einem neuen Ganzen zusammengefügt. 

Wer mag, nimmt an einen Spaziergang quer durch die Natur teil und erfährt dabei so allerlei Wissenswertes über die heimischen Wälder. Damit auch die Jüngsten auf ihre Rechnung kommen, dafür sorgt ein eigens auf sie zugeschnittenes Konzert für Kinder.

wellenklaenge
Festival für zeitgenössische Strömungen
Holzhören & Herzstimmen
12. bis 27. Juli 2019
Seebühne
Seestraße 28, 3293 Lunz am See
Genaues Programm und auftretende Künstler und Künstlerinnen unter www.wellenklaenge.at

You must be logged in to post a comment Login