Gegrillte Gans mit Lebkuchenfüllung mit Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln

Gegrillte Gans mit Lebkuchenfüllung mit Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln

Foto: gegrillte Gans mit Lebkuchenfüllung mit Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln, ©Weber Stephen Österreich           
Martini steht ja vor der Tür und das große Ganslessen findet landauf, landab statt. Wer jetzt plant, zu Hause seine Lieben mit einem Gansl zu verwöhnen und dabei auch noch eine zünftige Grillerei zu veranstalten, für den oder die hätten wir hier einen Vorschlag für eine gegrillte Gans, die mit Lebkuchenfüllung punktet und die mit Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln serviert wird. 

Das Rezept, das uns von Weber Stephen Österreich zur Verfügung gestellt wurde, ist zwar schon auf Weihnachten ausgerichtet, es spricht aber überhaupt nichts dagegen, die gegrillte Gans zum Martinigansl umzufunktionieren. Wenn sie dann allen gemundet hat, na dann gibt es eben zu Weihnachten noch einmal ein wunderbar schmeckendes Gansl.

Bevor wir jetzt das Rezept verraten, müssen wir jedoch darauf hinweisen, dass die Vorbereitungs- und auch die Grillzeit Geduld erfordert – aber das sollte ja für Grill-Fans keine Hürde darstellen.

Für die gegrillte Gans mit Lebkuchenfüllung wird 1 frische, küchenfertig geputzte und ausgenommene Gans gewaschen, trockengetupft. Gans innen und außen salzen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Am nächsten Tag 2 säuerliche Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. 2 Packungen Lebkuchen zerkrümeln, mit den Apfelscheiben vermischen und das Ganze in die Gans füllen. 

Grill für indirekte Hitze von circa 130°C vorbereiten. Gans in einen Bratkorb legen oder auf den Drehspieß stecken und über der indirekten Zone platzieren. Bitte nicht vergessen, eine Alu-Tropfschale unterzustellen, da sonst das abtropfende Fett eine gröbere Ferkelei verursacht, was sich dann beim Putzen rächt. 

Gans bei circa 130°C rund 4 bis 5 Stunden grillen – fertig. 

Als Beilage empfiehlt Adi Bittermann, seines Zeichens Grillmeister bei der Weber Grill Academy Original, Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln.

Hier gibt es gleich zwei Varianten zur Zubereitung. Ein Vorschlag bezieht sich auf die Verwendung eines Holzkohlegrills, bei der zweiten Zubereitungsart wird ein Gasgrill genutzt.

Für die Zubereitung des Sauerkrauts im Holzkohlengrill wird 1 kg Sauerkraut abgeschwemmt. Sauerkraut abtropfen lassen, mit 25 dag getrockneten Äpfeln und 25 dag getrockneten Steinpilze vermischen. Masse in eine Auflaufform geben und mit 1 Flasche Lagerbier übergießen. Sauerkraut mit Backpapier und dann so mit Alufolie abdecken, dass die Alufolie nicht mit dem Sauerkraut in Berührung kommt. Auflaufform zwischen die Holzkohlekörbe stellen. 

Für die Zubereitung des Sauerkrauts im Gasgrill mit Seitenkocher wird, so der Grillmeister, das Sauerkraut mit allen Zutaten in den Dutch Oven gegeben und auf den Seitenkocher gestellt. Kocher, so Adi Bittermann weiter, auf niedrige Temperatur stellen und ab und an umrühren.

Da auch hier Geduld gefragt ist, wird anschließend das Sauerkraut bei rund 130°C zwei bis drei Stunden bei indirekter Grillmethode gegart. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Jetzt können wir nur noch guten Appetit zur gegrillten Gans mit Lebkuchenfüllung, die mit Sauerkraut an getrockneten Pilzen und Äpfeln serviert wird, wünschen. 

You must be logged in to post a comment Login