Miele CM6 MilkPerfection für Kaffeegenuss mit seidigem Milchschaum

Miele CM6 MilkPerfection für Kaffeegenuss mit seidigem Milchschaum

Foto: ©Miele & Cie. KG, Stand-Kaffeevollautomat CM6 MilkPerfection
Die Stand-Kaffeevollautomaten der CM6 Serie von Miele sind ja seit Jahren dank ihrer Ausstattung und bequemen Bedienungsmöglichkeit ein Verkaufsschlager.

Ab September 2020 kündigt nun das Unternehmen mit der neuen CM6 MilkPerfection eine weitere Ergänzung des Segments an, die vor allem Liebhaber und Liebhaberinnen von Getränkevariationen mit Milch und mit einem noch perfekteren Milchschaum ansprechen wird.

Dank Doppelventuri-Verfahren, bei dem eine zweifache Dampfzugabe erfolgt und damit doppeltes Aufschäumen ermöglicht wird, gibt es eine besonders feinporige Textur des Milchschaums, gleichzeitig wird auch dessen Temperatur erhöht. 

Auch bei dem besonders heiklen Thema der Hygiene wurde noch nachgebessert. So ist laut Miele beim automatischen Spülen der Milchleistungen kein Umstecken mehr nötig, denn das Gerät ist mit einem doppelten Schlauch ausgestattet. Die erste Leitung, so der Erzeuger weiter, führt vom Milchgefäß in den Kaffeevollautomaten, die zweite ist für das Spülwasser zuständig. Je nach Modellwahl gibt es das passende, spülmaschinengeeignete Milchgefäß gleich dazu.

Abtropfschale, Wassertank und Restebehälter sollen ebenfalls in der Spülmaschine gereinigt werden können, die Brüheinheit ist selbstverständlich herausnehmbar und unter fließendem Wasser gespült und dadurch wieder frisch und sauber werden.

Für Nutzer und Nutzerinnen, stehen insgesamt 18 Kaffee- oder Tee-Variationen zur Auswahl. Bei der Zubereitung kann schnell umgeplant werden, da Wasser- und auch Milch- bzw. Milchschaummenge auch während des Bezugs angepasst werden können.

Je nach Modell können vier oder acht individuelle Genießerprofile, wie z.B. die Option Vorbrühen, Wassermenge und -temperatur oder die Mahlmenge der Bohnen gespeichert werden. 

Energiespar-Freudige werden die vorhandene Eco-Mode-Grundeinstellung zu schätzen wissen, soll es einmal schneller bei der Zubereitung zugehen, dann empfiehlt sich die Verwendung der Party- oder Barista-Einstellung. Die Latte-Einstellung verhilft ebenfalls schnell und einfach zu Kaffeespezialitäten, die mit Milch zubereitet werden.

Da fast kein neues Gerät ohne dementsprechende App auskommt, sollen auch alle neuen Modelle der CM6-Serie vernetzungsfähig sein. So lässt sich laut Miele per Miele-App und Smartphone oder Tablet z.B. der aktuelle Reinigungsstatus der Maschine anzeigen, der Getränkebezug mittels MobileControl aus der Ferne starten oder das Gerät per Sprachbefehl über Amazon Alexa steuern. Wer es ganz bequem will, kann auch den gewünschten Miele-Kaffee per App bestellen.

Espresso-Fans werden den BaristaAssistant mögen, der mittels App Schritt für Schritt zu dem ganz persönlichen Lieblingskaffee verhelfen können soll. Damit dies auch in Zukunft gelingt, sollen die entsprechenden Geräteeinstellungen als individuelles Geschmacksprofil gespeichert werden können.

Den CM6 MilkPerfection soll es ab September in drei Ausstattungsvarianten und je nach Modell in sieben Farbkombinationen geben, der UVP soll ab 1.120,04 Euro beginnen.

www.miele.de

You must be logged in to post a comment Login