Viva l‘Italia – eine Hommage von Gerhard Tötschinger an Italien

Viva l‘Italia – eine Hommage von Gerhard Tötschinger an Italien
Viva l'Italia, Gerhard Tötschinger, Amalthea

Viva l’Italia, Gerhard Tötschinger, Amalthea

Gerhard Tötschinger muss in seinem tiefsten Inneren ein Italiener sein, denn nur ein Italiener kann mit soviel Liebe über Bewohner, Geschichte und Gegenwart Italiens schreiben.

[aartikel]3850027880:left:semprevitacom-21[/aartikel] Tötschinger führt mit seinen Geschichten quer durch ganz Italien und zeigt den Leserinnen und Lesern, immer auch mit einem kleinen Augenzwinkern, die Stärken und auch die Schwächen eines Volkes.

Mit Charme schreibt er über die schönsten Märkte, die es in dieser Form oft nur in Italien gibt und bringt mit den dazugehörigen Anekdoten zum Schmunzeln.

Die enormen Kunstschätze Italiens werden ebenso gewürdigt, wie Künstler, Filmgrößen und Volkshelden.

In seinem Buch deckt er auf, dass der Papst und er große Verehrer des Journalisten, Karikaturisten und Schriftstellers Giovannino Guareschi sind, der in seinen Werken mit „Don Camillo“ und „Peppone“ Helden schuf, die die ganze Bandbreite des politischen, familiären und kulturellen Lebens Italiens durchleben.

Oft lässt Tötschinger seinen alten venezianischen Freund Ruggero zu Wort kommen und ermöglicht dadurch tiefe Einblicke in das Denken und Fühlen der Menschen.

Ruggero und er machen keinen Hehl aus ihrer Abscheu vor so manchen Politikern und Tötschinger lässt das Buch mit den Worten Ruggeros enden: „ Im Jahr 2011 haben wir einhundertfünfzig Jahre Einigkeit gefeiert – ja, gefeiert, obwohl uns doch so etwas wie Nationalstolz nicht gegeben ist. Aber am Ende dieses Jahres hat die Hoffnung sich aus dem Dreck erhoben – Viva l‘Italia!“

[contentbox headline=“Info…“ type=“normal“] VIVA L’ITALIA
Erlebtes – Erdachtes – Erlesenes
Amalthea Signum Verlag
ISBN: 978-3-85002-788-5
Preis: 22,95 EUR
www.amalthea.at[/contentbox]

You must be logged in to post a comment Login