Feiertage im Österreichischen Filmmuseum

Feiertage im Österreichischen Filmmuseum

Auf Film-Fans, die noch Zeit für die ein oder andere Veranstaltung haben, wartet im Österreichischen Filmmuseum ein bunter Mix, der von Science-Fiction über politisches Kino bis zu Screwball Comédies allerlei bietet.

Bis 5. Jänner 2017 läuft noch die Retrospektive der österreichischen Filmemacherin Ruth Beckermann. Beckmann, die sich in ihren Filmen mit der Geschichte auseinandersetzte, flüchtete nie in experimentelle Spielereien und schlug mit ihren Filmen immer Brücken über die Zeit.

Der Filmparcour „Triste Technik“ serviert ebenfalls bis 5. Jänner 2017 Lehrstücke über Endlichkeit und Technikglauben. Science-Fiction trifft auf moralische Betroffenheit, Melancholie auf neue ästhetische Entwicklungen. Ein weites Spektrum an Filmen, die zwischen Apokalypse und Neuanfang pendeln.

Für Film-Freaks, die es locker und leicht zwischen den Feiertag lieben, gibt es täglich einen Klassiker der Screwball Comedy. Traditionell kommen auch die Marx Brothers zu Ehren, von denen jeden Tag ein Film auf dem Programm steht.

Am 23. und 24. Dezember 2016 gibt es mit dem MGM-Klassiker „The Wizards of Oz“ einen besonderen Leckerbissen für alle Film-Freunde und Freundinnen, der sicher nicht im Magen liegen bleibt.

Detailliertes Programm unter www.filmmuseum.at

You must be logged in to post a comment Login