Beefsteak mit Polentastrudel und Zucchinisalat

Beefsteak mit Polentastrudel und Zucchinisalat

So wie jeder Mensch, so hat auch mein lieber Gespons beim Essen seine Vorlieben. Wenn es etwas festlicher zugehen soll, dann ist Beefsteak genau das passende Gericht, das er gerne auf seinem Teller landen sieht. Und da es diesmal was zu feiern gibt, kommen Beefsteak, und als Beilage Polentastrudel und Zucchinisalat, zu Ehren.

Für den Polentastrudel werden 1/2 l Milch, 1 Messerspitze Salz und 5 dag Butter zum Kochen gebracht. 20 dag Polenta einrieseln lassen und unter ständigem Rühren kochen.

Masse von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.

Nachdem die Masse abgekühlt ist abwechselnd drei Dotter und 1/8 l sauren Rahm einrühren.
Drei Eiklar mit 1 Prise Salz zu einem festen Schnee aufschlagen, Schnee vorsichtig unter die Grießmasse heben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Gekauften Blätterteig ausrollen, mit zerlassener Butter fein bestreichen, Polentamasse aufstreichen, zu einem Strudel zusammenrollen, mit Butter bestreichen und in einer mit Butter gefetteten Backform bei 170° circa 40 Minuten backen – fertig.

Für den Zucchinisalat wird circa 3/4 kg Zucchini gut gewaschen und trockengetupft. Zucchini stiftelig hobeln, salzen und zur Seite stellen, damit sich der Saft absetzen kann. Zucchini mit kaltem Wasser abschwemmen und abtropfen lassen.

1 Knoblauchzehe schälen und die Salatschüssel damit ausreiben.

Weinessig, Rapsöl, Salz und Pfeffer in der Salatschüssel gut abmischen, Zucchini hinzugeben, etwas ziehen lassen, dabei hin und wieder durchrühren und vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen – fertig.

Für das Beefsteak werden 4 circa 4 cm dicke Scheiben vom Lungenbraten sofort nach dem Einkaufen mit Öl bestrichen und mit Petersilie belegt.

Fleisch mit den Fingern etwas durchdrücken, salzen, pfeffern und ungefähr 3 bis 4 Minuten in heißem Fett braten lassen, bis es schön braun ist. Fleisch mit Bratenwender umdrehen und so lange weiter braten, bis sich an der Oberfläche des Fleisches blutiger Saft zeigt.

Fleisch aus der Pfanne nehmen und im vorgewärmten Rohr etwas entspannen lassen – fertig.
Wer das Steak nicht blutig mag – einfach beidseitig länger braten.

Beefsteak mit gerösteten Zwiebeln, einigen Paradeisscheiben sowie Kräuterbutter garnieren und mit Polentastrudel und Zucchinisalat servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login