Topfenmousse auf Schokoladeschnitten

Topfenmousse auf Schokoladeschnitten

So ein flockig, lockeres Mousse, das kann schon was. Wenn es einmal kein Schokomousse sein muss, sondern aus Topfen bestehen kann, dann hätte ich hier ein passendes Rezept für Sie. Und da wir ja alle irgendwie Zuckergoscherl sind, kommt trotzdem Schokolade in Form von Schnitten zum Einsatz.

Für die Schokoladeschnitten wird 12 dag Zucker mit dem Mark 1/2 Vanilleschote gut abgemischt.
10 dag Mandeln kurz in heißes Wasser tauchen, Schale abziehen und reiben.
8 dag Kochschokolade im Wasserbad schmelzen.
12 dag Mehl mit 1/2 Päckchen Backpulver versieben.

10 dag zimmerwarme Butter mit Zucker-/Vanillegemisch und 3 Eiern flaumig rühren, nach und nach die erweichte Schokolade kleinweise einarbeiten.
Geriebene Mandeln, Mehl-/Backpulvergemisch und 2 Esslöffel Milch löffelweise hinzufügen.

Teig in eine mit Butter bestrichene und mit Mehl bestäubte Form füllen und im Rohr backen – fertig.

Für das Topfenmousse werden 2 Blatt Gelatine in kaltes Wasser eingeweicht. Gelatine gut ausdrücken und in warmen Wasser auflösen.
10 dag Staubzucker mit dem Mark 1/2 Vanilleschote gut abmischen.
1/4 l Schlagobers fest schlagen.
2 Dotter über Wasserdampf warm schlagen, von der Hitze nehmen und so lange schlagen, bis die Dotter wieder kalt sind.
20 dag abgetropften Magertopfen mit Dotter, Zucker-/Vanillemischung und aufgelöster Gelatine abarbeiten, Schlagobers vorsichtig unterziehen und Masse kalt stellen – fertig.

Aus der Topfenmousse-Masse mit einem Löffel Nockerl ausstechen, auf die Schokoladeschnitten setzen und mit Vanillesauce und Früchten garniert servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login