Induktionskochfeld KMDA 7476 mit Dunstabzug – Multitalent von Miele

Kochfelder mit integriertem Dunstabzug werden immer beliebter und auch Miele weitet diesen Sektor aus und bringt das neue Induktionskochfeld KMDA 7476 mit integriertem Dunstabzug auf den Markt.

Da Platz, trotz großzügiger Küchenplanung, oft Mangelware ist, bietet der KMDA 7476 trotz unveränderter Außenmaße sieben Zentimeter mehr Platz für Töpfe und Pfannen und verbindet Kochen mit Dunstabzug.

Möglich wird dies durch PowerFlex XL, zwei Induktionsbereiche, die links und rechts des integrierten Dunstabzugs angebracht sind und die jeweils in zwei Kochzonen gegliedert sind.

Dank der integrierten permanente Topferkennung werden bei Verwendung von großen Brätern beide Kochzonen automatisch aktiviert und zusammengeschaltet. Selbst zwei große Töpfe sollen nun bequem hintereinander Platz finden und damit Kochen auch von größeren Portionen schneller von sich gehen können.

Noch schneller kann es mittels TwinBooster-Technologie gehen, die bei Bedarf bis zu 7,3 kW Leistung bringen soll.

Die ComfortSelect Plus-Steuerung wurde jetzt direkt mittig, unterhalb des Dunstabzugs installiert und wartet mit einer beleuchteten Zahlenreihe mit einer Anzeige für jede Kochzone und den Lüfter auf.

Nettes Feature ist die „Stop&Go“-Funktion, mit der die Leistung aller Kochzonen auf Stufe 1 reguliert werden kann, damit bei kurzer Abwesenheit keine Hoppalas passieren können. Auch nicht zu verachten ist die Möglichkeit, per Abschalttimer den Kochvorgang nach einer bestimmten Zeit ganz zu beenden oder die Funktion „Warmhalten“, bei der fertig zubereitete Speisen warm gehalten werden.

Im Unterschrank wurde die Lüftungstechnik versteckt, die mit einem energieeffizienten Eco-Motor ausgestattet wurde. Der für Abluft- oder Umluftbetrieb geeignete Dunstabzug passt, so Miele, dank Con@ctivity seine Leistung ganz dem Kochgeschehen an, die unter dem Lüftungitter befindliche Filterbox, so der Hersteller weiter, sorgt mit den zehnlagigen Edelstahl-Metall-Fettfiltern für eine bestmögliche Fettabscheidung.

Sollte doch einmal Flüssigkeit über den Topfrand flüchten und in den Lüftungsschacht gelangen, wird diese in einer Auffangwanne zurückgehalten. Für hygienische Reinigung soll die Box einfach entnommen und im Geschirrspüler gereinigt werden können. Auch das Miele-CleanCover hinter den Fettfiltern, das vor Berührung von Kabeln und Motorteilen schützen soll, soll leicht zu reinigen sein, da es über eine glatte Oberfläche ohne scharfe Metallkanten verfügen soll.

Das in der Energieeffizienzklasse A++ angesiedelte Kochfeld ist mit hochstehendem schmalen Edelstahlrahmen oder in rahmenloser Variante voraussichtlich ab Ende Mai 2021 erhältlich.

Nähere Details unter www.miele.de

Foto: ©Miele & Cie. KG

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.