Am Rost gebratene Forelle

Das Wetter lädt ja geradezu ein, den Grill anzuwerfen und dabei die schönen Sonnenstrahlen zu genießen. Wie wäre es mit einer am Rost gebratenen Forelle, die dann mit Salzerdäpfeln, Kräuterbutter und viel Salat serviert wird.

Für die am Rost gebratene Forelle wird pro Person 1 küchenfertig geputzte Forelle gesalzen, gepfeffert und mit etwas edelsüßem Paprika bestreut.
Fisch mit flüssiger Butter bestreichen und beidseitig mit Bröseln bestreuen.
Rost heiß werden lassen, mit einem gefetteten Tuch abwischen, Fisch auflegen und beidseitig knusprig braten – fertig.

Für die Kräuterbutter wird zimmerwarme Butter mit feingehackter Petersilie, Basilikum, Liebstöckel, Schnittlauch und 2 zerdrückten Knoblauchzehen abgetrieben, Butter salzen und mit weißem Pfeffer abschmecken – fertig.

Für die Salzerdäpfeln werden pro Person 2 bis 3 Erdäpfel geschält, zerteilt und in Salzwasser gekocht – fertig.

Am Rost gebratene Forelle mit Salzerdäpfeln, Kräuterbutter und viel Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.