Krenschaumsuppe

Brav gewandert und das schöne Herbstwetter genossen? Dann kann eine Krenschaumsuppe so richtig mithelfen, die müden Glieder auf Vordermann zu bringen. Und wenn nicht gewandert wurde, kann ein Süppchen auch nicht schaden, damit die Lebensgeister wieder erwachen. Wie wäre es mit einer Krenschaumsuppe, die von Innen her wärmt und wunderbar sättigt.

Für die Krenschaumsuppe wird frischer Kren geschält und soviel gerissen, dass 4 gehäufte Esslöffel zur Verarbeitung bereitstehen.
1 kleine Zwiebel schälen, feinwürfelig schneiden.
1 Knoblauchzehe schälen und pressen.
1 großen Erdapfel schälen und kleinwürfelig schneiden.

Zwiebel in Butter anrösten, Knoblauch hinzufügen und ganz kurz mitrösten. Mit 1/2 l Gemüsesuppe und 2 Esslöffel Weißwein aufgießen, Erdäpfel hinzufügen und auf kleiner Flamme so lange kochen, bis die Erdäpfel weich sind.

Suppe mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen, 1/8 l Obers, 1/8 l sauren Rahm und den Kren hinzufügen, mit etwas Zitronensaft abschmecken und Suppe pürieren – fertig.

Vor dem Servieren Suppe noch einmal aufschäumen und eventuell mit einem Schlagobersklecks servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.