Siemens – zurück in die Zukunft

Wie sehen die Haushaltshelfer von morgen aus? Verdirbt zu viel Technik die Lust am Kochen? Muss das Rad neu erfunden werden oder sind die technischen Helfer und Helferlein in der Küche nur verbesserungswürdig? Siemens stellt sich der Zukunft und hat zu einem Experten Round Table geladen.

Experten aus den Bereichen Technik, Ernährung, Design und Markt- und Meinungsforschung ließen aus ihrer Sicht die Zukunft erstehen. Die Spaltung der Gesellschaft in eine Koch- und eine „Aufwärm“-Gesellschaft wurde genauso angesprochen, wie auch die Sinnhaftigkeit von neuen Techniken, die den Nutzer möglicherweise überfordern. Neue Techniken verleiten teilweise dazu, nur noch Fertiges aufzuwärmen, andererseits geht der Trend zum Private Cooking, bei dem nicht nur die Familie, sondern auch Freunde und Bekannte in den Kochvorgang integriert werden.

Wie sieht das Design der Zukunft aus und welche Produkte werden in ferner Zukunft einen tatsächlichen Bedarf abdecken, den Nutzer faszinieren und industriell verwertbar sein?

Unter dem Motto „Die Zukunft beginnt jetzt“ suchte Siemens „innovative Konzepte für die Bedürfnisse von morgen“. Studenten der FH Joanneum Graz entwickelten Visionen für kleine Hausgeräte.

Siemens_HomeHeroes_SIP_rhiza_hush

Siemens_HomeHeroes_SIP_rhiza_hush

Aus einer dieser Visionen entstand die Idee eines in der Raumeinrichtung integrierten Staubsaugers. Als Skulptur an der Wand befestigt, filtert er den Feinstaub bereits aus der Luft. Die Beseitigung von gröberen Staubpartikel wird durch eine herausnehmbare Bodenstation ermöglicht. Zur zusätzlichen Stromversorgung wird die kinetische Energierückgewinnung genutzt.

Eine weitere Vision beschäftigt sich mit dem Umgang mit Lebensmitteln in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Um die Natur in die Stadt zu bringen und das Umweltbewusstsein zu heben, wurde ein Biotop für die Stadtwohnung entworfen. Durch den Anbau von Kräutern und Gemüse im eigenen Wohnbereich, soll der Genuss am Kochen und am gesunden Essen geweckt werden.

(v.r.n.l.) Siemens Chefdesigner Gerhard Naessler mit den Designern

(v.r.n.l.) Siemens Chefdesigner Gerhard Naessler mit den Designern

In einer Kooperation des Design-Teams von Siemens mit der Hochschule Coburg wurden Design-Studenten als Querdenker gesucht. Aus dem Projekt „Home Heroes: Archetypen im Haushalt“ wurden innovativste Zukunftsperspektiven erarbeitet.

FRISKA_Leyerer

FRISKA_Leyerer

So wurde eine Kühlkombination entwickelt, die Kühlung und Vorratshaltung optimal vereint. Zwei portable Einheiten sollen das längere Frischhalten außerhalb des Kühlgerätes ermöglichen. Gleichzeitig ist diese Kühlkombination auf den alltäglichen Gebrauch abgestimmt und unterstützt damit die Arbeitsprozesse.

Enwrap_Lehne

Enwrap_Lehne

Mit der Idee ENWRAP wird auf innovative Weise auf die längst bewährte Kochkiste zurückgegriffen. Das Gargut wird nahe der Wärmequelle eingebettet und vor Wärmeverlust geschützt. Die Induktionstechnik ermöglicht dann ein ökologisches und energieeffizientes Garen.

Watercook_Koshcheeva

Watercook_Koshcheeva

Der Archetyp „Watercook“ hilft bei der Optimierung des Wasserverbrauches. Spezielles Kochgeschirr wird auf kleine „Geysire“ gesetzt und durch ein am Boden der Töpfe befindliches Ventil kann sowohl Wasser hineinströmen als auch abgelassen werden. Durch die integrierte Induktion kann gekocht und nach dem Kochen Wasser abgelassen und das Kochgut abgeschreckt werden.

KOPA_Schumacher

KOPA_Schumacher

In Zukunft soll ein Induktionstisch – KOPA – mit flexiblen Kochzonen das Kommunikationszentrum der Familie sein. Auf dem Tisch soll geschnitten, vorbereitet, präsentiert, gekocht und gegessen werden – ein richtiger Versammlungsplatz für alte und junge Menschen – eben für die ganze Familie.

Bernie_Rieder_Krist-Dungl

Bernie_Rieder_Krist-Dungl

Das die Vision KOPA bald Realität sein kann, hat Siemens bereits mit der neuen Vollflächen-Induktions-Kochstelle – wir berichteten – bewiesen. Und wie schnell und effizient gutes Kochen funktioniert, führte Bernie Rieder bei diesem Abend vor. Er zauberte Schmankerl aus seinem Kochbuch „Oma.Koch.Buch“ (siehe auch unsere Buchbesprechung) und zeigte, dass modernes Kochen und Energieeffizienz Hand in Hand gehen und das bei größtmöglichem Komfort.

nähere Details: www.siemens-home.at

You must be logged in to post a comment Login