Weinherbst Niederösterreich – Brauchtum und Genuss haben wieder Saison

Weinherbst Niederösterreich – Brauchtum und Genuss haben wieder Saison

©Weinherbst im Retzerland, Weinviertel, ©Niederösterreich-Werbung/Astrid Bartl
Dank der großen Hitze hatten es die Trauben heuer besonders eilig, reif zu werden und aufgrund der außergewöhnlich guten Vegetationsbedingungen im Frühjahr und Frühsommer wird für heuer ein besonders gschmackiges Tröpferl erwartet.

Die größten Anbaugebiete von Wein in Österreich liegen mit rund 30.000 Hektar in Niederösterreich und diese Gebiete werden durch die längste Weinstraße Europas verbunden.

Entlang dieser rund 830 Kilometer langen Straße wird jeden Herbst dem Wein gehuldigt und mit zahlreichen Veranstaltungen die „fünfte Saison“, der Weinherbst Niederösterreich, gefeiert.

Genießer und Genießerinnen kommen bei der längsten „Schank der Welt“ genauso auf ihre Rechnung wie bei den diversen Weinfesten, wo süffiger Wein und Schmankerl sich ein Stelldichein geben.

Auf Bauernmärkten gibt es die diversesten Köstlichkeiten, die einem das Wasser im Munde zusammen rinnen lassen, natürlich darf auch die Jungwein-Präsentation nicht fehlen.

Nach soviel gschmackigen Kalorien kann eine Wanderung oder eine Radpartie durch die Weinberge nicht schaden, die dann in einer der zahlreichen Kellergassen enden kann, wo wieder Genuss auf Sportler und Sportlerinnen wartet.

Auf das Feiern versteht man sich überhaupt im Weinherbst. Winzerumzüge, Musik, Hauermärkte oder auch Tanz lassen nicht nur das Brauchtum hochleben, sie versprechen auch jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein.

Bis zum 23. November 2018 reiht sich ein Genuss-Fest an das andere und diese Feste werden noch durch ein breites Kunstprogramm aufgewertet.

Nähere Details und alle Termine gibt es als Broschüre unter www.niederoesterreich.at/weinherbst zum Herunterladen.

You must be logged in to post a comment Login