Wandern im Nationalpark Donau-Auen

Wandern im Nationalpark Donau-Auen

Foto: ©Nationalpark Donau-Auen, Popp, Herbststimmung       
Am Nationalfeiertag zählt es ja schon zur Tradition, die Wanderschuhe auszupacken und noch schnell ein paar Sonnenstrahlen in frischer Natur zu tanken. 

Alle Wander-Fans, die gerne in Begleitung einen Wandertag absolvieren wollen, haben am 26. Oktober 2019 die Möglichkeit an geführten Touren durch den Nationalpark Donau-Auen teilzunehmen.

Ganz im Sinne des Umweltgedankens konnte die Fläche des Nationalpark im September 2019 nahe der Ruine Rötelstein um rund 10 Hektar Hangwald erweitert werden. Dank dieser Erweiterung des Schutzgebietes wurde das Überleben von zahlreichen Altbäumen wie Winterlinde, Feldahorn oder Esche für die Zukunft gesichert.
Weiters soll mit dieser Eingliederung  sichergestellt werden, dass der Lebensraum von den hier lebenden Tieren, wie z.B. den geschützten Eulenarte wie Waldohreule und Uhu erhalten bleibt.
Hier finden sich auch zahlreiche Reptilien, die in Österreich bereits vom Aussterben bedroht sind. 

Aber auch der restliche Nationalpark mit seinen charakteristischen Lebensräumen wie Auwald, Wiesen und idyllischen Altarmen und der frei fließenden Donau bietet interessante Beobachtungsplätze für die dort vorkommenden Wildtiere.
Das Auwalddickicht bietet geschützte Rückzugsorte für Hirsche und Rehe, zeitweise kreist ein Seeadler über dem dichten Auwald und auch der scheue Schwarzspecht hat hier sein Refugium.

Bei der Wanderung durch die bereits herbstlich gefärbten Auwälder trifft man auch auf die Wilde Weinrebe, die in Europa bereits vom Aussterben bedroht ist und zu den am stärksten bedrohten heimischen Gehölzarten zählt. 

Gerade jetzt im Herbst sind die Reben nicht zu übersehen. Die Blätter der an Trägerbäumen bis in eine Höhe von bis zu 40 Metern rankenden Pflanze leuchten in flammenden Rot und bilden einen wunderbaren Blickfang.

Wanderfreudige können diese Naturschätze gleich bei zwei Nationalpark-Führungen, die auch noch kostenfrei zugänglich sind, erkunden.

Die erste Tour startet am 26. Oktober 2019 um 14 Uhr in Hainburg am Parkplatz Donaulände 2-3 beim Donaucafé. Dann geht es circa 3 Stunden lang entlang der Donau bis hinauf zur Ruine Rötelstein. Neben Traumausblicken auf Donau und Au gibt es auch noch viel Information von den mitwandernden Nationalpark-Rangern und -Rangerinnen.  

Bei der angebotenen zweiten Führung werden die Lebensräume des Schutzgebiets von Hart Au und Wiesen bis zur Weichen Au erkundet. Der Treffpunkt zu dieser Wanderung ist beim schlossORTH Nationalpark-Zentrum im Foyer, gestartet wird um 14:00 Uhr, die Dauer der Wanderung sollte ebenfalls so an die 3 Stunden betragen.
Natürlich wird diese herbstliche Tour auch von Nationalpark-Rangern und -Rangerinnen begleitet, die ebenfalls viele Informationen über Flora und Fauna im Gepäck haben. 

Die Nationalpark-Führungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Genaue Information und Anmeldung unter www.donauauen.at oder Tel. Nr. 02212/3555 oder schlossorth@donauauen.at.

You must be logged in to post a comment Login